AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

Ein Thema von hanspeter · begonnen am 20. Dez 2012 · letzter Beitrag vom 4. Jan 2013
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
Benutzerbild von stahli
stahli
Online

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.765 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#21

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 21. Dez 2012, 20:48
Hier mein Gerät und damaliger Erfahrungsbericht:

http://www.lg.com/de/tv-heimkino-blu...v-42LW579S.jsp
http://www.hifi-forum.de/index.php?a...6&thread=40035

Beim Bild und Ton wirst Du nichts falsch machen.

Wie gesagt, die Bedienung ist teilsweise katastrophal.
Der tägliche Kram geht schon aber manche Optionen sind schwer zu handeln.
Insbesondere die Programmsortierung ist ...
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.246 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#22

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 22. Dez 2012, 07:18
Zum Thema Größe schaust du noch mal hier... http://www.chip.de/artikel/TV-Tipps-..._43008461.html
...wobei dieser Part
Zitat:
Last not least sollten Sie noch bedenken, dass die jetzt ermittelte TV-Couch-Distanz für Fernsehen in Full-HD-Auflösung gilt. Wer sich auch „normales“ Fernsehen in Standard-Auflösung zu Gemüte führt, sollte wegen der verringerten Auflösung des Quellmaterials nochmals ein gutes Stück weiter entfernt sitzen.
...der wichtigste ist.
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#23

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 22. Dez 2012, 15:13
Hallo,
vor vielen Jahren (ich glaube mehr als 10) ist mein altes Röhrenfernsehgerät (80cm Diagonale) kaputt gegangen...
Ich kann dich sehr gut verstehen, bei mir ging es ähnlich. Eines Tages ging mein Fernsehe kaputt. Danach stand er noch paar Monate als Staubfänger da, in der Zwischenzeit behalf ich mir mit einem Camping Fernseher. Irgendwann wanderte der kaputter Fernseher auf den Müll, der Camping Fernseher blieb. Ein Jahr, zweites Jahr, usw. Mein Problem war damals, dass ich paar Vorstellungen hatte: schwarz, matt, für doppelzahlige Programmnummern keine -- Taste, sondern Direkteingabe, und letztendlich der Preis. Nicht billig, aber auch nicht zu teuer. Auch wenn meine Ansprüche gering waren, es gab keinen einzigen Fernseher in der Stadt, der diese vier Kriterien gleichzeitig erfüllte. Ich hab über zwei Jahre gesucht (damals waren Röhrenfernseher noch üblich, flach selten). Ich war schon am verzweifeln.

Eines Tages ging ich zu Aldi um mir Sprudelwasser zu kaufen. Und da standen die - 70'er Fernseher für 250 Mark. Ich sagte mir - du kriegst keine Fernseher im Elektronikhandel, denn die ganze Welt steht anscheinend auf graue Fernseher. Und wenn nicht, dann sind sie hochglanzschwarz. Und wenn sie Matt sind, dann kosten die die Welt. Es ist die Falsche Zeit für deine Wünsche. Versuche es noch mal in paar Jahren. Also legte ich was Wasser zurück und kaufte mir für 250 Mark einen provisorischen Fernseher bis sich der Geschmack wieder normalisiert und nicht 98% aller Fernseher grau sind.

Ich ging Wasser kaufen und kam mit einem Fernseher wieder. Einzig die -- freie Fernbedienung hatte er nicht. Dafür - und das merkte ich erst zu hause - konnte man das Bild teilen und gleichzeitig zwei Sender gucken. Damit war plötzlich auch der Kampf um die Fernbedienung vorbei.

Was als Provisorium gedacht war, steht immer noch da. Der Fernseher erfüllt seinen Zweck.

Also, nachdenken was wirklich wichtig ist und nicht alles haben wollen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Garfield
Garfield

Registriert seit: 9. Jul 2004
Ort: Aken (Anhalt-Bitterfeld)
1.333 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#24

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 22. Dez 2012, 16:45
... und oft sind die auch nicht teurer als Saturn, Media Markt und Konsorten.
Wir haben unseren Fernseher (Philips 28" 4:3) 1998 beim örtlichen Fachhändler gekauft. Der Preis war der selbe wie beim Promarkt in Dessau-Mildensse (wurde vom Mediamarkt verdrängt). Der Unterschied war aber, dass der Fachhändler das Gerät angeliefert, aufgestellt, erklärt und die Verpackung wieder mitgenommen hat. Im nächsten Jahr wollen wir beim selben Fachhändler ein neues Gerät (Möglichst mit integrierten DVB-S2-Receiver und Internetanschluss) kaufen.

Manche Vermieter untersagen ein Anbringen von Schüsseln. Man kann m.E. maximal 2 Geräte anschließen (also nicht 2 Recorder zum aufnehmen und zusätzlich einen Fernseher oder so).
Weiß jetzt nicht wie Du das meinst. Uns wurde bei der Installation der SAT-Anlage gesagt, es könnte je Kabel nur ein Gerät angeschlossen werden. Heißt bei unserem Quad-LNB könnten vier Geräte angeschlossen werden.

PS: HD+ (so heißt das m.E.) ist ein HD-Format der Privaten. Die könen dann so Spielchen machen, dass man Werbung nicht überspringen oder vorspulen kann (den Film aber schon! ). Das habe ich daher von Anfang an für mich ausgeschlossen. Gibt es m.E. nur über Satelit.
Meines Wissens ist HD+ normales HD mit einigen Erweiterungen, damit - wie Du erwähnst - der Nutzer gegängelt werden kann.
Gruss Garfield
W81: Laz1.6/FPC3, D7PE, DXE5Prof - Ubuntu: Laz1.6/FPC3
  Mit Zitat antworten Zitat
totti14

Registriert seit: 26. Mai 2005
Ort: Bremen
82 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#25

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 22. Dez 2012, 21:29
Deine ausgesuchten haben alle ein LED-Backlight.
Es bleibt aber ein LCD Fernseher was technisch nur eine Krücke ist.
Entweder einen richtigen LED TV aber dann wird es teuer oder einen Plasma. Der verbraucht auch heute noch etwas mehr Strom als die anderen. Dafür kann der alles an Bildqualität was LCD/LED nur mit viel Aufwand und teuer erreichen kann.
Der Dachdecker im MD Markt wird Dir natürlich was anderes erzählen
Am besten beide Typen mal vergleichen im Laden und das bei dunklen Bildern wo Du bei den LCD's nichts mehr siehst.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Tonic1024
Tonic1024

Registriert seit: 10. Sep 2003
Ort: Cuxhaven
559 Beiträge
 
RAD-Studio 2009 Ent
 
#26

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 31. Dez 2012, 11:30
Hatte den Thread ein bisschen aus den Augen verloren...

Moin Zusammen,
Da für 3D mehr Leistung benötigt wird, sind Geräte mit 3D i.d.R. schneller als vergleichbare ohne.
Was machst du mit nem schnelleren Fernseher? Ich kann mir zwar vorstellen, dass ein träges Menü nervt, aber darum die Kohle für 3D zu investieren seh ich nicht. Da nehm ich mir doch lieber die Zeit mal die Fernbedienung in die Hand zu nehmen und im Laden solche Geräte direkt auszuschließen. Das wäre so als würde man für sein "Hallo-Welt Projekt" sicherheitshalber Delphi Architekt kaufen weil die Library größer ist. Klar stimmt das und klar funktioniert das. Aber muss das sein?

Als "egal" würde ich das nicht ansehen. HD1080p (also Vollbilder) sollte es meiner Ansicht nach schon sein. (Ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren.)
1080i macht auch keine "halben Bilder" sondern "Halbbilder". Und zwar jeweils zwei davon. Es handelt sich dabei um das Zeilensprungverfahren (interlace), wie es seit Jahrzehnten in Europa Standard ist und dient zur Verringerung von Flimmer-Effekten. Es ist also eher sogar besser als 1080p. Da wir heute aber eine Bildwiederholrate von 100Hz und mehr als Standard ansehen und LCD&Co eh nicht so stark flimmern, wie es die alten Röhren taten, ist das nicht mehr notendig. Also darf es ruhig "nur" ein 1080p sein.

Was das Hochskalieren von DVD-Inhalten angeht:
Ich habe da einen Film, zufälliger Weise, auf DVD und Blu-Ray: Es ist kaum ein Unterschied auszumachen. Das hängt natürlich auch vom Ausgangsmaterial ab.
Das steht nicht im Gegensatz zu meiner Aussage, dass man darauf achten sollte, sich kein Gerät zuzulegen, dass das nicht ordentlich hinbekommt. Sorry, wenn ich mich zeideutig ausgedrückt haben sollte.

Wenn man über den Fernseher auf USB aufnimmt sind die Aufnahmen, i.d.R., mit dem Fernseher verdongelt, dass heisst: Man kann sie auf keinem anderen Gerät ansehen. Sollte das Gerät mal kaputt gehen wird man die Aufnahmen auf dem reparierten Gerät eventuell auch nicht mehr ansehen können.
Das ist DRM, wie es auch aus der Musikbranche bekannt ist (Kopierschutz) und kein explizites Problem des Fernsehers sondern des Medienanbieters/Providers.

Zitat von totti14:
Entweder einen richtigen LED TV aber dann wird es teuer oder einen Plasma
Alle Technologien haben Vor- und Nachteile. LCD fehlt es in der Regel an Kontrast und Farbbrillianz (ist aber deutlich besser geworden als noch vor wenigen Jahren), Plasma ist träge und schwächelt bei schnellem Bildwechsel wie zum Beispiel Actionfilmen und Sport. Einbrennen möglich. LED ist recht teuer.

Nicht LED und LED-Backlight verwechseln, das sind zwei vollkommen verschiedene Technologien. LED-Backlight sind LCD-Fernseher, die ein brillianteres Weiß erzeugen als die, die eine Kaltkathodenröhre verwenden. Das verbessert nicht nur das leidige Kontrastproblem, auch die Farben sehen dann besser aus. Hält aber nicht mit Plasma mit. Ausserdem sparen sie Strom (wegen der fehlenden Röhre).

Gruß,

Toni
Der frühe Vogel fängt den Wurm, richtig.
Aber wird nicht auch der frühe Wurm vom Vogel gefressen?

Geändert von Tonic1024 (31. Dez 2012 um 11:44 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von alcaeus
alcaeus

Registriert seit: 11. Aug 2003
Ort: Dietersheim b. München
6.536 Beiträge
 
#27

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 4. Jan 2013, 09:54
Ich seh den Thread leider erst jetzt. Nachdem ich mir letztes Jahr nen Fernseher gegoennt hab, hier kurz ein paar Infos. Ich hab mich damals fuer nen Samsung UE55ES6530 entschieden, aus diversen Gruenden:

1. Bei der Quali schneiden Samsung, LG und Sony am Besten ab, wobei Sony-Fernseher wahrscheinlich die Besten aber auch die teuersten sind.
2. Ich kenn diverse Samsung-Geraete die einfach super mit anderen Sachen funktionieren. Auch beim Fernseher war es so: Festplatte an den USB dran, Filme werden abgespielt, Fotos angezeigt, Musik abgespielt. Auch als ich auf ein NAS aufgeruestet hab hat der Fernseher es problemlos erkannt und spielt alles darueber ab. Wenn du noch dazu ein Samsung-Handy (bzw. das ist sogar ein Android-Feature wenn ich mich nicht irre) hast kannst du ueber ne eingebaute Software direkt Bilder, Musik und Videos vom Handy aus aufm Fernseher abspielen (ueber WLAN). Das hat schon was
3. Ich habe einen Fernseher gesucht der bis zu einer weiten Verbreitung von 8K aufm technischen Stand ist. Deshalb einen der auch Full-Frame-3D kann (viele 3D-Fernseher koennen nur dieses "Halb-3D", bei dem beide Bilder in ein 1080p-Frame reingerechnet werden, was die horizontale Aufloesung des Films halbiert. Bei Full-Frame-3D wird mit doppelter Framerate gearbeitet, was dazu fuehrt dass jedes 3D-Teilbild die volle HD-Aufloesung hat)

Was es zur Groesse zu sagen gibt:
miss den Fernseher bei Media-Markt aus oder schau dir die Masse an. Ernsthaft, wenn man sich so nen Fernseher bei MM oder Saturn anguckt wirkt der nicht so gross. Erst wenn du bedenkst dass so ein 55er eine Diagonale von 140cm hat und 130cm breit ist dann braucht man da schonmal eine entsprechende Wand an die man das Ding stellen/haengen kann.
Dazu kommt dass die empfohlene Sitzentfernung (laut Handbuch) z.B. fuer einen 3D-Film bei 1,5 mal Bildhoehe liegt - in meinem Fall sind das ca. 1,6 Meter. Wenn du nen SD-Feed draufhaust (glaub mir, das willst du eigentlich nicht) musst du aber ca. 3-4 mal Bildhoehe weggehn - da bist dann bei 4 Meter, d.h. du brauchst nen entsprechend grossen Raum.
Und weil das noch nicht genug ist musst du auch bedenken dass so ein Fernseher einfach Blicke auf sich zieht auch wenn er aus ist. Wenn du also in ein kleines 16qm-Zimmer nen 55er reinstellst dann wird jeder nur diesen Fernseher sehn weil er das Zimmer dominiert. Mein Tipp um das rauszufinden: Karton in der Groesse des Fernsehers zuschneiden und hinstellen. Dann siehst mal worauf du dich einlaesst.

Kurzum gilt aber trotzdem: je mehr desto gut. Ich wuerd auf keinen Fall nen kleineren Fernseher nehmen und hatte eigentlich zu 65" tendiert, da hat meine Frau aber nicht mitgespielt. Das Problem ist dann aber dass die Aufloesung einfach zu klein wird. Bei 1080p auf nem 55er hast du gerade noch mal 40ppi, waehrend der normale 22"-16:10-Monitor mit 1680x1050 immerhin auf 90ppi kommt. Wenn du bei nem grossen Display dann zu nah dran sitzt siehst du leider Pixel. Ich denke die Grenze ist da irgendwo zwischen 55 und 65" - fuer alles was groesser ist willst du einfach mindestens 4k und das bringt heute aus diversen Gruenden (Kosten, Material in 4k, Kosten) einfach nichts.

Falls du noch Fragen hast, her damit

Greetz
alcaeus
Andreas B.
Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.
Ein Portal für Informatik-Studenten: www.infler.de
  Mit Zitat antworten Zitat
hanspeter

Registriert seit: 26. Jul 2003
1.338 Beiträge
 
#28

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 4. Jan 2013, 17:27
Danke für die verspätete Empfehlung.

Ich habe mich zwischenzeitlich entschieden und einen 50" Plasmafernseher von LG gekauft.

Noch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Gruß Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Memnarch
Memnarch

Registriert seit: 24. Sep 2010
736 Beiträge
 
#29

AW: Empfehlung/Technistand Fernsehgerät

  Alt 4. Jan 2013, 18:40
@Tonic1024: Schnelle Fernseher sind wichtig wens ums gamen geht . Betreibe ne PS3 und XBox360 an meinem Samsung LE40C650. Im Spielemodus noch verschmerzbar, bei fullprocessing aber ne latenz von >0.5sekunden o.O.

Aber hochskalieren kann er, meine herren. Da guck ich sogar SD sachen gerne drauf
Da man Trunc nicht auf einen Integer anwenden kann, muss dieser zuerst in eine Float kopiert werden
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf