AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

Ein Thema von Popov · begonnen am 8. Jul 2013 · letzter Beitrag vom 12. Jul 2013
Antwort Antwort
Seite 2 von 4     12 34   
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.766 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#11

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 10:58
Den Zusammenhang mit den sommerlichen Temperaturen würde ich weiter verfolgen. Spontaner Kandidat: Das Netzteil. Moderne PCs produzieren ständig Lastwechsel. Kann sein dass bei so einem Wechsel eine oder mehrere Spannungen einbrechen. Dank ATX und APM werden in so einem Fall diverse Verbraucher auf dem Mainboard (CPU-Cores etc.) abgeschaltet und dann stückchenweise wieder angefahren. Kann sein dass eine solche Situation die beschriebenen Freezer verursacht. Du hast ja anscheinend auch einiges an Hardware drin, da kommen schon ein paar Amperes zusammen.

RAM kann man eigentlich ausschließen. Wenn da was defekt wäre gäbe es eher Bluescreens. Dito bei Festplattenfehlern. Lesefehler führen zu Fehlermeldungen aller Art aber nicht zu Freezern. Die CPU wäre noch eine Möglichkeit, ebenfalls wieder ein Wärmeproblem worauf modernere CPUs in den Schutzmodus gehen um erstmal runter zu kühlen.

Also ich würde sagen, mach dich mal auf Wollmausjagd und puste mal das Innenleben deines Datenknechtes aus. Nicht schaden kann es auch, den CPU-Kühler mal runter zu nehmen und die Wärmeleitpaste zu erneuern. Schau dir die Lüfterlager an ob alles noch geschmeidig dreht.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.237 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#12

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 11:22
.. Lesefehler führen zu Fehlermeldungen aller Art aber nicht zu Freezern.
Einspruch Euer Ehren. Wenn die sektoren nicht so kommen wie sie sollen, stellt sich die Kiste gerne tot. Was aber nicht gegen Temperaturprobleme spricht.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Christian Seehase
(Co-Admin)

Registriert seit: 29. Mai 2002
Ort: Hamburg
11.262 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#13

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 11:56
Moin Popov,

sondern erst nach Minuten, und dann nur Sekunden. Hört sich nicht unbedingt nach Haarriss oder Kalten Lötstelle.
Haarriss vielleicht schon, denn nach ein paar Minuten könnten ja ein paar Teile durch Wärme anfangen haben sich auszudehnen.

Da es nach ein paar Minuten geschieht, halte ich auch das Netzteil oder eine Hitzeproblem für eher unwahrscheinlich. Das Netzteil, da ja beim Starten der meiste Strom gezogen wird, Hitze, da nach kurzer Zeit noch nicht so viel Hitze erzeugt worden sein dürfte, ausser vielleicht, der CPU-Lüfter läuft nicht richtig oder hat sich gelöst.

Ich würde mal versuchen alles abzuklemmen, bzw. auszubauen, was nicht unbedingt zum Starten erforderlich ist und dann nach und nach wieder in Betrieb zu nehmen.

Bei mir ist es mal zu Hängern gekommen, weil ein DVD Laufwerk einen Defekt hatte. Nachdem das abgeklemmt war, waren die Probleme verschwunden.
In einem anderen Fall hat sich der Rechner aufgehängt, sobald zwei Massenspeicher per USB angeschlossen wurden. Hier hat nur ein Mainboardtausch geholfen.
(Wenn man daran denkt die automatisch startenden Bestandteile des Windows-DDK zu deaktivieren, klappt das meist sogar ohne Neuinstallation )
Tschüss Chris
Die drei Feinde des Programmierers: Sonne, Frischluft und dieses unerträgliche Gebrüll der Vögel.
Der Klügere gibt solange nach bis er der Dumme ist
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.766 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#14

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 12:10
Das Netzteil, da ja beim Starten der meiste Strom gezogen wird
Wo haste denn die Weisheit her? Ein PC ist kein Elektromotor, der einen Anlaufstrom produziert. Bei PCs schwankt die elektrische Leistung permanent, da es inzwischen sehr viele volatile Verbraucher gibt.
Zitat von p80286:
Wenn die sektoren nicht so kommen wie sie sollen, stellt sich die Kiste gerne tot.
Hatte ich zumindest noch nicht. Zumindest nicht so dass der ganze Laden inkl. Soundausgabe still steht. Wobei mir die Festplatten eh meistens ohne viel Vorwarnung sterben. Heute sieht SMART noch gut aus, morgen *Klackerdiklack*
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.137 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#15

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 12:30
Hatte ich zumindest noch nicht. Zumindest nicht so dass der ganze Laden inkl. Soundausgabe still steht. Wobei mir die Festplatten eh meistens ohne viel Vorwarnung sterben. Heute sieht SMART noch gut aus, morgen *Klackerdiklack*
Hatte ich auch schon auf zwei PCs (keine eigenen). Da ist der PC einfach eingefroren, bei einem gab es dann auch hörbares Klickern der Festplatte, dann gings weiter.

Bei mir haben sich bisher alle Festplattendefekte in den SMART Werten angekündigt. Bei eigenen Festplatten waren es zweimal fehlerhafte Sektoren, einmal schwebende, bei fremden vor allem schwebende. Dass eine Festplatte plötzlich nicht mehr ging, hatte ich nur einmal, aber da hatte die derjenige auch fallen lassen.
Das ist natürlich auch ein wenig Glückssache, aber SMART tut da schon zumindest oft gute Dienste.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.237 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#16

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 13:05
Hatte ich zumindest noch nicht. Zumindest nicht so dass der ganze Laden inkl. Soundausgabe still steht.
Mir schon passiert (Festplatte und DVD-LW).

Zitat:
Hardware lebt
und sie ist böse
Gruß
K-H

P.S.
Gibt es eigentlich einen empfehlenswerten SMART-Monitor?
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Christian Seehase
(Co-Admin)

Registriert seit: 29. Mai 2002
Ort: Hamburg
11.262 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#17

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 13:45
Moin Codehunter,

Das Netzteil, da ja beim Starten der meiste Strom gezogen wird
Wo haste denn die Weisheit her? Ein PC ist kein Elektromotor, der einen Anlaufstrom produziert. Bei PCs schwankt die elektrische Leistung permanent, da es inzwischen sehr viele volatile Verbraucher gibt.
[/QUOTE]

Der PC ist natürlich kein Elektromotor, aber Festplatten haben einen.
Da in dem Rechner drei Platten drinstecken, davon eine, wohl ältere, IDE dürfte wohl beim Einschalten erst einmal mehr Strom gezogen werden.
Das die vom Netzteil abgeforderte Leistung, je nach Nutzung, noch höher ausfallen kann ist klar.
Tschüss Chris
Die drei Feinde des Programmierers: Sonne, Frischluft und dieses unerträgliche Gebrüll der Vögel.
Der Klügere gibt solange nach bis er der Dumme ist
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Dalai
Dalai

Registriert seit: 9. Apr 2006
1.273 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#18

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 14:18
P.S.
Gibt es eigentlich einen empfehlenswerten SMART-Monitor?
  • SpeedFan hat SMART mit integriert und bietet sogar eine Online-Auswertung (basierend auf Statistiken) an.
  • CrystalDiskInfo: das Programm ist gut, aber die seit Version 4 nicht abschaltbare Schriftglättung via ClearType sorgt bei mir für Augenkrebs.
  • HD Tune (wobei die kostenlose Version davon inzwischen verdammt alt und entsprechend mit Vorsicht zu genießen ist)
  • so ziemlich jede SysInfo-Suite wie AIDA64, SIW & Co hat sowas.
  • Wie empfehlenswert ActiveSMART inzwischen ist, weiß ich nicht (hab nur ne alte Version davon). Kostet aber ein paar Mäuse.

Kommt eben darauf an, was man braucht: ständig laufendes Hintergrundprogramm oder ein Tool, das man nur hin und wieder mal startet, um zu prüfen, ob alles OK ist.

MfG Dalai
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#19

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 17:58
Vielen Dank für die Rege Beteiligung, da kriegt man viele Ideen als Input.

Zuerst mal zu den Festplatten. Sicher, die eine alte 120 GB IDE Platte macht die Sau bei sonst 2 TB fest eingebauten Speicher nicht fett, aber auch wenn die Platte beschädigt ist, ist sie es seit vielen Jahren auf dem gleichen Stand und seit dem arbeitet sie eigentlich sehr zuverlässig. Ich bin mir der Gefahr bei der Platte durchaus bewußt, deshalb landen dort nur halb wichtige Daten. Ich benutze die Platte eher für besondere Zwecke.

Auf jeden Fall werde ich die etwas genauer beobachten.

Was die Temperatur angeht, tatsächlich ist es den Platten etwas warm. Laut CristalDiskInfo sind die meisten Platten zwischen 45° und 49° C warm, eine genau 50° C. Ich hab jetzt den PC Deckel geöffnet, mal sehen wie es sich entwickeln wird.

Nun, das andere mit evtl. Haarrissen muss beobachtet werden. Was den Tausch der Anschlüsse angeht, auch das habe früher bei der Gelegenheit gemacht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.672 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#20

AW: Kleines Stabilitätsproblem mit dem PC

  Alt 9. Jul 2013, 18:31
Ich tippe auch auf ein Temperaturproblem.

Ansonsten auch mal einen Blick auf den Virenscanner werfen.
GData Total Protection 2014 macht nach einem Update mein Win7 unbrauchbar. Es läuft nix mehr.
System lässt sich nicht herunter fahren und nicht neu starten.

Passt nicht genau auf Deine Fehlerbeschreibung, aber Ähnlichkeiten erkenne ich schon. Man weiß ja nie...
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:43 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf