AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Die Delphi-IDE Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

Hinweise


Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

Ein Thema von ken_jones · begonnen am 11. Mär 2014 · letzter Beitrag vom 12. Mär 2014
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer
Online

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.726 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#11

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 08:48
Ich verstehe gerade nicht was Oracle mit Embarcadero zu tun hat.
Das Problem liegt darin, dass mit Delphi und DOA keine Verbindung zu Oracle zustande kommt, solange Delphi in einem Verzeichnis mit Klammern liegt. Ich muss also Delphi verschieben, oder einen Symlink kreieren, damit das funktioniert.
Ist das Problem nur mit IDE oder betrifft das auch das fertige Programm? Sprich: was passiert wernn das Programm unter C:\Program Files(x86) installiert wurde?
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.549 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#12

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 08:49
Das stimmt mit Sicherheit etwas anderes nicht. Meine Situation inklusive Angabe relevanter Pfade:
- Win 8.1 64
- Oracle Client 10.2.0.3 -> C:\oracle\product\10.2.0
- Delphi XE2 -> C:\Program Files (x86)\Embarcadero\RAD Studio\9.0
- DOA 4.1.3 -> C:\Program Files (x86)\Embarcadero\RAD Studio\9.0\DOA

Bis vor 3 Monaten war das alles noch auf einem Win7 64 mit identischer Konstellation installiert - ohne Probleme. Ich gehe davon aus, das Du etwas anderes Falsch machst. An der grundlegenden Installation kann es nicht liegen. Ich verwende Oracle mit DOAs seit nunmehr 13 Jahren, die letzten 4 davon mit 64 Bit Windows. Mir war nie ein Problem wie Deines begegnet.

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
ken_jones

Registriert seit: 16. Mai 2005
Ort: Luzern
154 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#13

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 08:52
Das kann beides betreffen. Also genauer:

Die IDE, sofern sie im geklammerten Verzeichnis liegt
und das Programm, sofern dieses in einem geklammerten Verzeichnis liegen sollte.

Deshalb habe ich erst lange gesucht, da mein compiliertes EXE in "D:\Projekte\bin\xxx" lag, aber die IDE halt im "C:\Program Files (x86)".
  Mit Zitat antworten Zitat
ken_jones

Registriert seit: 16. Mai 2005
Ort: Luzern
154 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#14

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 08:54
Das stimmt mit Sicherheit etwas anderes nicht. Meine Situation inklusive Angabe relevanter Pfade:
- Win 8.1 64
- Oracle Client 10.2.0.3 -> C:\oracle\product\10.2.0
- Delphi XE2 -> C:\Program Files (x86)\Embarcadero\RAD Studio\9.0
- DOA 4.1.3 -> C:\Program Files (x86)\Embarcadero\RAD Studio\9.0\DOA

Bis vor 3 Monaten war das alles noch auf einem Win7 64 mit identischer Konstellation installiert - ohne Probleme. Ich gehe davon aus, das Du etwas anderes Falsch machst. An der grundlegenden Installation kann es nicht liegen. Ich verwende Oracle mit DOAs seit nunmehr 13 Jahren, die letzten 4 davon mit 64 Bit Windows. Mir war nie ein Problem wie Deines begegnet.

Sherlock
Dein Exe wird wahrscheinlich schon funktionieren. Aber in der IDE läuft die Connection auch? Und deine Verknüpfung zur IDE beinhaltet einen Pfad mit Klammern? (Also nicht die 8.3 Pfadangabe)?

/edit: Ist übrigens mit anderen Programmen auch so: TOAD kann im Program Files (x86) auch keine Verbindung zu Oracle herstellen.

Geändert von ken_jones (12. Mär 2014 um 08:56 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.549 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#15

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 08:57
Verknüpfung...aha. Ich probier mal eben. Also kleines Testprogramm, daß auf Oracle per DOAs zugreift hatte ich eben in "C:\Program Files (x86)\testung" abgelegt und eine Verknüpfung dorthin aufm Desktop ausgeführt. Kein Problem.
In der IDE habe ich ohnehin zur Designzeit immer schon DB-Zugriff, und gestartet wird die freilich über eine Verknüpfung. Direkt gestartet geht ohnehin auch.

Ich stehe vor einem Rätsel...

Edit: Auch der TOAD macht ühüüüberhaupt keine Probleme bei mir.

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
ken_jones

Registriert seit: 16. Mai 2005
Ort: Luzern
154 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#16

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 09:07
Auch der TOAD macht ühüüüberhaupt keine Probleme bei mir.
Spannend. Ich hab das Problem auf allen Geräten, und auch bei Oracle ist der Bug bekannt:

Bug 3807408 - CANNOT EXTERNALLY AUTHENTICATE USER WITH QUOTE IN USERNAME

Ah, moment, da hab ich was gefunden:

Code:
Download and install Oracle 32-Bit Patch Number 5383042. This patch fixes Oracle Bug 3807408:
Externally authenticated usernames containing a '(',')' or '=' cannot be authenticated, additionally if a program name / path contains these characters, it may not be possible to connect (ORA-12154).
Und du hast ja 10.2.0.3, ich hab 10.2.0.1 !! Ich teste das heute Nachmittag mal... (Darüber reden hilft manchmal )
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.549 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#17

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 09:13
Bitte poste obs daran lag!

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
ken_jones

Registriert seit: 16. Mai 2005
Ort: Luzern
154 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#18

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 10:06
Yeah!

Es funktioniert!

Was hab ich gemacht:
- Patch Installiert (hob meine Installation von 10.2.0.1 auf 10.2.0.3), musste jedoch ein neues Verzeichnis wählen, da der Patcher sonst rumgemuckt hat.
- DOA OracleSession -> Preferences -> OraHome und OCIDLL auf neuen Pfad gesetzt (neu Client_2 statt Client_1)
- tnsnames.ora in den Client_2 kopiert

Fertig! Nun läuft es auch unter "Program Files (x86)"!!

Danke und Grüsse aus Luzern!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.549 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#19

AW: Delphi, Windows 64bit und Direct Oracle Access = Connection Failures

  Alt 12. Mär 2014, 10:28
Gratuliere!

- DOA OracleSession -> Preferences -> OraHome und OCIDLL auf neuen Pfad gesetzt (neu Client_2 statt Client_1)
Da hab ich nie was tun müssen. Das peilen die DOAs doch ganz von alleine. Ach ne, das geht ja über die Reihenfolge in der %PATH% Variablen.

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf