AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Verständnisfrage zu Exit

Ein Thema von kagi3624 · begonnen am 8. Okt 2020 · letzter Beitrag vom 12. Okt 2020
Antwort Antwort
Seite 4 von 8   « Erste     234 56     Letzte » 
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.091 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#31

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 11:23
Nein, Nein, Nein und nochmal Nein. Das Result wird nicht am Anfang belegt.
Die Zuweisung am Anfang zu erzwingen ist genau so Unsinn wie das zu verweigern.
Es kommt doch immer auf den Einzelfall an. Darüber hinaus spielen dann auch noch persönliche Vorlieben oder Vorgaben in einer Firma hinein.

Darüber zu streiten macht keinen Sinn.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
DasWolf
Online

Registriert seit: 7. Jun 2016
Ort: Neubrandenburg
63 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#32

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 12:09
Warum das denn?
Alt, aber da halte ich mich immer noch dran: https://www.delphipraxis.net/85402-post.html#93878

Geändert von DasWolf ( 9. Okt 2020 um 12:41 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
7.997 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#33

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 12:42
Ich denke, da geht es eher darum das Result als lokale Variable zu missbrauchen. Das hat aber eher was mit Performance zu tun als mit gutem oder schlechtem Programmierstil.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
421 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#34

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 13:08
Nein, Nein, Nein und nochmal Nein. Das Result wird nicht am Anfang belegt.
Das ist es, was mich so ganz allgemein stört: Warum gibt es im Programmiererclub mehr Dogmen als in der katholischen Kirche, und auch mehr Inquisitoren? Und warum sind die angeführten Gründe für diese Dogmen oft so wie der Beweis der Jungfräulichkeit Mariae? Wie bei Maria spricht viel mehr für die umgekehrte Ansicht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
2.863 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#35

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 15:04
Warum gibt es im Programmiererclub mehr Dogmen als in der katholischen Kirche
Gibts doch gar nicht: Ich mach was mir gefällt

Tralla li tralla la, tralla hopsassa
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
2.863 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#36

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 15:09
Warum gibt es im Programmiererclub mehr Dogmen als in der katholischen Kirche,
Aber Du hast sicher Recht, ein bischen lockerer könnten die Puristen schon werden.

Result als lokale Variable:
- Ja, da wo es Sinn macht

Exit als Vorbedingung
- Ja, wenn es zig Verschachtelungen vermeidet

...
...
...

Habe ich theroretische Philosophieprobleme damit ?
Nein, wenn ich weiss was ich da tue.


Ausserdem versuche ich es möglichst gut visuell zu dokumentieren:
Delphi-Quellcode:
begin
   if VorbedingungFails then
   begin
      Exit; //<== Leave here ==============================================
   end;

  ...
end;

Geändert von Rollo62 ( 9. Okt 2020 um 15:12 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Stevie
Stevie

Registriert seit: 12. Aug 2003
Ort: Soest
3.767 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Enterprise
 
#37

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 16:11
Zu "Exit ist genauso böse wie goto" - sehe ich nicht so - Exit hat ein unverrückbares Ziel: das Ende der Routine, wohingegen zu einem goto immer ein label gehört, was sonstwo sein kann.

Zu "Result erst so spät wie möglich setzen" - ja, das verhindert, dass der Compiler den Wert für eine Weile merken und zwischenspeichern muss, entweder auf dem Stack oder er blockiert ein Register, was dann woanders fehlt. Aber wenn man bei dieser Argumentation ist, dann muss man noch ganz viele andere Dinge beachten und sich fragen, ob man das dann macht, wenn man genau weiß warum oder einfach nur "cargo cult" folgt.

Zu "Exit benutzen oder nicht" - teilweise Geschmackssache, ich nutze gern ein Exit aus einer "suche mir ein Element"-Schleife und handhabe den "kein Fund"-Fall einfach nach der Schleife. Oder ich verabschiede mich nach einigen anfänglichen negativ formulierten Überprüfungen gleich mit einem Exit, so dass ich den ganzen eigentlichen Code nicht unterhalb der positiv formulierten Bedingung in einem Block habe (sofern nicht absolut optimiert, denn da gelten wieder andere Regeln - Stichwort branchless programming bzw common path ohne conditional jump taken).

Eine Sache noch zu Exit oder nicht - die Benutzung von Exit kann durchaus dafür sorgen, dass der Compiler auch tatsächlich an dieser Stelle ein ret einbaut wohingegen der Fall mit einem else... ein jmp an das end der Routine erfolgt.
Stefan
“Simplicity, carried to the extreme, becomes elegance.” Jon Franklin

Delphi Sorcery - DSharp - Spring4D - TestInsight

Geändert von Stevie ( 9. Okt 2020 um 16:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Andreas13

Registriert seit: 14. Okt 2006
Ort: Nürnberg
257 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#38

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 17:45
Hallo,
auch ich benutze Exit bei numerischen Berechnungen recht oft, häufig in folgender beispielhafter Weise:

Delphi-Quellcode:
Function Komplizierte_Berechnung(CONST a, b, c: Extended;
            CONST X_Vektor, Y_Vektor, Z_Vektor: TExtended_Array;
                                  VAR A_Matrix: TExtended_Matrix;
                                   VAR f, g, h: Extended): Integer;
VAR
  Diverse dynamische Strukturen;

Begin
  Dynamische Strukturen initialisieren;
  . . .
  Try
    IF NOT Check_1(...) Then
    Begin
      Exit(ErrorCode_1);
    End;


    IF NOT Check_2(...) Then
    Begin
      Exit(ErrorCode_2);
    End;
    . . .

    IF Bedingung_1 Then
    Begin
      Berechnungen_1;
      Exit(ErrorCode_3);
    End;

    IF Bedingung_2 Then
    Begin
      Berechnungen_2;
      Exit(ErrorCode_4);
    End;

    . . .

  Finally
    Rückgabeparameter schreiben;
    Dynamische Strukturen freigeben;
  End;
End;
Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Gruß, Andreas
Wenn man seinem Nächsten einen steilen Berg hinaufhilft, kommt man selbst dem Gipfel näher.
John C. Cornelius
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.619 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#39

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 21:23
Zu "Exit ist genauso böse wie goto" - sehe ich nicht so - Exit hat ein unverrückbares Ziel: das Ende der Routine, wohingegen zu einem goto immer ein label gehört, was sonstwo sein kann.

Zu "Result erst so spät wie möglich setzen" - ja, das verhindert, dass der Compiler den Wert für eine Weile merken und zwischenspeichern muss, entweder auf dem Stack oder er blockiert ein Register, was dann woanders fehlt. Aber wenn man bei dieser Argumentation ist, dann muss man noch ganz viele andere Dinge beachten und sich fragen, ob man das dann macht, wenn man genau weiß warum oder einfach nur "cargo cult" folgt.

Zu "Exit benutzen oder nicht" - teilweise Geschmackssache, ich nutze gern ein Exit aus einer "suche mir ein Element"-Schleife und handhabe den "kein Fund"-Fall einfach nach der Schleife. Oder ich verabschiede mich nach einigen anfänglichen negativ formulierten Überprüfungen gleich mit einem Exit, so dass ich den ganzen eigentlichen Code nicht unterhalb der positiv formulierten Bedingung in einem Block habe (sofern nicht absolut optimiert, denn da gelten wieder andere Regeln - Stichwort branchless programming bzw common path ohne conditional jump taken).

Eine Sache noch zu Exit oder nicht - die Benutzung von Exit kann durchaus dafür sorgen, dass der Compiler auch tatsächlich an dieser Stelle ein ret einbaut wohingegen der Fall mit einem else... ein jmp an das end der Routine erfolgt.
Hier kann ich in allen Punkten volle Zustimmung geben und Fanboy-Flaggen wedeln. *wedel*
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
37.015 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#40

AW: Verständnisfrage zu Exit

  Alt 9. Okt 2020, 22:20
Ich denke, da geht es eher darum das Result als lokale Variable zu missbrauchen. Das hat aber eher was mit Performance zu tun als mit gutem oder schlechtem Programmierstil.
Ich sehe das sogar eher andersrum.

Empfinde es schlecht hässlich, wenn man sinnlos eine weitere Variable benutzt, anstatt direkt Result.

Und von der Preformance her ist das kein Unterschied.
Es kann sogar sein, dass die zusätzliche Variable mehr speicher benötgt, wenn es für den Compiler nicht möglich ist, die Resultvariable (deren Speicherplatz) erst ab der Stelle der Zuweisung zu reservieren.


Es gibt aber Einwas, wo man das als Nachteil betrachten könnte.
Denn z.B. ein Result als Interface oder String, wird vom Compiler als VAR-Parameter behandelt.
Kommt es dann zu einer Exception, dann würde die äußere Variable (da wo das Result der Funktion zugewiesen werden sollte) bereits verändert sein, was man so nicht direkt erwarten würde.

Delphi-Quellcode:
function MyFunc: string;
begin
  Result := '2';
  raise Exception.Create('');
end;

procedure Test;
var
  X: string;
begin
  X := '1';
  try
    X := MyFunc;
  except
    ShowMessage(X);
  end;
end;
Das selbe Beispiel mit Integer als Variable/Result, da bleibt es "1", da an "X" ja noch nchts zugewiesen wurde, weil es "vorher" abgeraucht ist.

Für mich sind nach einer Exception Results von jeglichen Funktionen sowieso als "ungültig" anzusehen, somit gibt es IMHO damit eigentlich auch keine Probleme.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu ( 9. Okt 2020 um 22:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf