AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Entwickler-Arbeitsplatz?

Ein Thema von Peter Mössinger · begonnen am 11. Aug 2005 · letzter Beitrag vom 20. Dez 2006
Antwort Antwort
Seite 2 von 4     12 34   
Benutzerbild von Jelly
Jelly

Registriert seit: 11. Apr 2003
Ort: Moestroff (Luxemburg)
3.741 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#11

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 11. Aug 2005, 23:51
Zitat von Peter Mössinger:
1. Wir können ohne Zustimmung unseres Betriebs nicht mal ein eigenes Netz aufbauen.
2. Alle unsere PCs sind dicht, also kein DVD/CD-Laufwerk, keine USB-Schnittstellen.
3. In Mails werden alle EXEs, DLLs und Macros herausgefiltert, selbst aus ZIP-Archiven.
4. Heruntergeladene Programme können natürlich nicht installiert werden.
Na dann ab nach Mallorca...

Im ernst. Wie bitte schön wollt Ihr arbeiten wenn Ihr nur Steine in den Weg gelegt kriegt. Das ist ja völliges Mist. Bau ein Auto, aber benutze bitte kein Werkzeug dazu... Kommt aufs Gleiche raus. Setz dich mal mit euren Chefs zusammen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dizzy
dizzy

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Lünen
1.932 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#12

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 00:00
In solch einer Umgebung würde ich mich fast weigern zu arbeiten . Kontraproduktiver geht es (für Entwickler) nicht mehr viel.
Das meiner Meinung nach einzig wirklich sinnvolle ist eine Spielwiese von x Rechnern die ein separates Netz bilden (mit evtl. einem abschaltbaren Gateway ins restliche Firmennetz), in dem ihr volle Handhabe habt. Ihr als Programmierer seid sicherlich die letzten die absichtlich etwas kaputt machen, oder etwas versehentlich zerschossenes nicht reparieren können.
Auf dieser "Insel" entwickelt ließe sich das ja dann noch immer via Deskhelp auf den Rest übertragen. Und ich stimme da mit Treffnix überein: Wenn euch nichtmal das Vertrauen entgegengebracht wird unter Quarantäne sicher zu arbeiten, ist das Management ein wenig verbrettert. Bei aller Historie - wenn es dem Betrieb nicht möglich ist sich mit der Zeit zu verändern, brauchen sie auch keine Entwickler, und erst recht keine neuen Tools. Denn dann scheint der Standpunkt ja zu sein: Das Alte tut's doch! Warum dann neu entwickeln?
Fabian K.
INSERT INTO HandVonFreundin SELECT * FROM Himmel
  Mit Zitat antworten Zitat
missi

Registriert seit: 7. Aug 2005
Ort: Ddorf
27 Beiträge
 
#13

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 07:09
Zitat von Peter Mössinger:

1. Wir können ohne Zustimmung unseres Betriebs nicht mal ein eigenes Netz aufbauen.
2. Alle unsere PCs sind dicht, also kein DVD/CD-Laufwerk, keine USB-Schnittstellen.
3. In Mails werden alle EXEs, DLLs und Macros herausgefiltert, selbst aus ZIP-Archiven.
4. Heruntergeladene Programme können natürlich nicht installiert werden.
guten morgen

ich würde da auch keine andere lösung suchen. den bei diesen vorraussetzungen wird es immer probleme geben. wenn ich mir vorstelle jedesmal zum chef oder systemadministrator zu rennen nur weil ich ein zip-file gesendet bekomme.

ich geb da jelly vollkommen recht. da müsst ihr dringend mit eurem chef zusammensetzen und eine neue bürostruktur entwerfen. würde ein konzept schreiben was ihr alle benötigt. von den zip-files in einer email bis über komplette administrationsrechte auf dem rechner.
euer chef muss euch da vertrauen. da führt kein weg vorbei!
ein netzwerk ausserhalb eures normalen netzwerk hört sich doch gut an. so könnt ihr machen was ihr wollt und die anderen sind trotzdem nicht betroffen!
würde im konzept auch ein kompletes netzwerk erstellen, wie man das realisieren könnte, welche kosten entstehen und welche sicherheiten dort geboten sind und dann zum chef gehen und im das vortragen!

lg ela

//edit
p.s. als argument würde ich einfach bringen das ihr nicht richtig arbeiten könnt und dadurch zeit verliert da ihr jedesmal tricksen müsst. und denke dein chef wird wissen, ziet = geld. denke das ist das wichtigste argument das zählen müsste. gut vorbereitet mit konzept und co. müssen sie euch zuhören
  Mit Zitat antworten Zitat
Tubos

Registriert seit: 25. Feb 2004
Ort: Yspertal (Niederösterreich)
1.014 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#14

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 07:48
Ich weiß jetzt nicht wieviel das mit eurer Situation zu tun hat, Peter, aber in der Programmierfirma wo ich gerade Ferialpraxis mache hat jeder Entwickler Vollzugriff auf seinen Rechner - sogar ich als Praktikant.
Hauptsächlich wird hier ABAP programmiert, wodurch man sowieso keine zusätzlichen Programme benötigt, aber ab und zu kommt es schon mal vor dass z.B. etwas mit PHP getestet werden muss, und dann kann sich jeder einfach xampp installieren - fertig. Soweit ich das mitbekomme, läuft diese Lösung problemlos und ist produktiv.

edit:
noch was... solche extremen Restriktionen gibts nichtmal in unserem Schulnetzwerk
Lukas
  Mit Zitat antworten Zitat
Robert Marquardt
(Gast)

n/a Beiträge
 
#15

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 07:56
1. Die IT rausschmeissen lassen. Offensichtlich schlafen die.
Das Argument ist klar. Die IT hindert euch produktiv zu sein, obwohl es sichere Moeglichkeiten gibt.
Damit verschwenden sie das Geld der Firma.

2. Ein zweites Netz das ueber eine Firewall mit dem ersten verbunden ist.
Dort sollte mindestens ein Linux oder MacOS X Rechner als Server fuer verschiedene Dienste laufen.
Subversion fuer die Versionsverwaltung, Samba fuer die Arbeitsgruppe und als Fileserver, MediaWiki fuer die Kommunikation.
Ein Backup-System auf Baender ist unverzichtbar. Wir haben das alles fuer gerade mal 6 Leute laufen und es ist noetig.

3. Ich wette mal weder Computer noch Schreibtische oder Stuehle sind auf angemessenem Standard.
Fuer all das gibt es Normen, die die Firma einhalten muss.

4. Bei 1500 Leuten muss es einen Betriebsrat geben.
  Mit Zitat antworten Zitat
UweR

Registriert seit: 15. Mär 2004
Ort: Bad Marienberg
219 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#16

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 08:47
Hallo,

Zitat:
ich geb da jelly vollkommen recht. da müsst ihr dringend mit eurem chef zusammensetzen und eine neue bürostruktur entwerfen. würde ein konzept schreiben was ihr alle benötigt. von den zip-files in einer email bis über komplette administrationsrechte auf dem rechner.
euer chef muss euch da vertrauen. da führt kein weg vorbei!
Da muß ich völlig zustimmen! Nur noch ein Tip:

Wenn du zu deinem Chef gehst vergewisser dich das du nachher nicht alleine da stehst und deine Kollegen auch mitziehen, ansonsten bist du du nachher noch der Depp!

Für mich persönlich wären diese Bedingungen ein Grund der Firma zu kündigen, da ist ein Arbeiten einfach nicht möglich.
Gruß
UweR
  Mit Zitat antworten Zitat
missi

Registriert seit: 7. Aug 2005
Ort: Ddorf
27 Beiträge
 
#17

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 09:30
Zitat von Robert Marquardt:
Wir haben das alles fuer gerade mal 6 Leute laufen und es ist noetig.
wir für gerade mal 4 leute

hab mal eine seite gefunden die sich mit sowas befasst. nur leider nicht gerade passend für entwickler. find auch gerade nichts darüber (sollte auch arbeiten und nicht das inet durchstöbern hihi). bin leider auch nicht so gut in sachen netzwerk. ruf meist den support an wenn was ist
naja vieleicht hilft dir das um passende argumente zu finden.

http://help.bildung.hessen.de/support/wts/itv

lg ela
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von malo
malo

Registriert seit: 19. Sep 2004
2.115 Beiträge
 
#18

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 09:35
Und wenn alles gute Zureden nicht hilft... im Zweifelsfalle könnte man bei solchen Bedingungen ja immer noch streiken. Würde ich persönlich zumindest in Erwägung ziehen.

Aber in erster Linie solltet ihr eure Chefs auch vom Zeit (und dadurch Kosten) Faktor überzeugen. Wenn das System für 5 Minuten zum Parsen des Codes einfriert, sind etwa 4 Arbeitsminuten verloren. Und das jedes Mal, wenn man parsen muss. Und jedes Mal, wenn ihr ein Installieren einer Software beantragt, gehen auch wieder Arbeitsminuten verloren. Das muss der Firma doch finanziell wehtun
  Mit Zitat antworten Zitat
franktron

Registriert seit: 11. Nov 2003
Ort: Oldenburg
1.436 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#19

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 09:42
Also bei uns in der Firma haben wir auch ein sehr hohes Sicherheitskonzept.

Also bei uns werden alle Internetaktivitäten von Virenscanner überprüft aber keine Anhänge gelöscht nur weil sie eine bestimmte endung haben sowas von Altmodischen kram wer einen Vernüftigen Virenscanner hat braucht so ein schrott nicht zu machen.

Die Normalen User haben auch keine RechteSoftware und sowas zu Inst. aber die Sotwareentwickler habe Admin Rechte und können Lokal alles machen, wir haben alles Versucht aber Delphi ohne Adminrechte geht nicht gibt zuviele Probleme.

Wobei wir hier keine Direkte trennung zwischen Normalen Usern und Entwicklern haben aber die Entwickler keine zugriff auf dei Clients der User haben sonder nur auf dei Server (um Upds. einzuspiellen) ist eben einfacher und schneller als erst alles auf irgendwelche Datenträger zu spielen.
Frank
Tux sein Lieblingsquellcode
While anzfische<TuxSatt do begin
Fisch:=TFisch.Create; Tux.EssenFisch(Fisch); Fisch.Free;inc(anzfische); end;
  Mit Zitat antworten Zitat
r2c2

Registriert seit: 9. Mai 2005
Ort: Nordbaden
925 Beiträge
 
#20

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?

  Alt 12. Aug 2005, 10:00
Hm... das Sicherheitskonzept kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich hab mal n Praktikum im Zentrum für Datenvararbeitung in der Uni gemacht. Da is das Netzwerk auch so aufgebeut.

Was spricht eigentlich dagegen für euch Entwickler C:\ freizugeben? Ihr könnt maximal das lokale PC-System schrotten, und? Dann macht ihr euch eben vorher n Image und Installiert neu. Und von der VirenGefahr her: N Virus kann auch nich mehr als n User. Der Virus hat dann auch nur C:\ frei und kann auch nur C:\ kaputt machen(außer das Teil funktioniert über n BufferOverflow und dann hat man sowieso Pech. Da reicht schon n manipulierter Text odern Bild...). Und? Neuistallation - fertig. Außerdem sollte mit m gescheiten Antvirenprogramm sowas siewieso nicht vorkommen.

Am besten wäre wahrscheinlich trotzdem n separates Netz. Das sollte soo Aufwändig auch nicht sein. Ich nehme mal an ihr seid keine 200 Entwickler...
Dann könnt ihr in eurem Netz wüten und der Rest kriegt davon nix mit. Evtl. könnte man ja die Rechner mit Win und Linux ausstatten. Win zum proggen und Linux um auf das "normale" Netz zuzugreifen. Auch so gibts wieder etwas mehr Sicherheit(allerdings auch mehr Aufwand).

Und wie ihr euren Chef dazu kriegt, dass er eure Lage verbessert. IMHO am Besten mit Zahlen. Einfach mal durchrechnen, was an Zeit verloren geht und damit an ungenutzter Arbeitszeit. Hochrechnen auf ein Jahr und die Mehrkosten mit den Kosten des Aufbaus eines eigenen Netzes vergleichen...

mfg

Christian
Kaum macht man's richtig, schon klappts!
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:59 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf