AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

An den Pranger...

Ein Thema von Magic94 · begonnen am 28. Apr 2012 · letzter Beitrag vom 2. Mai 2012
Thema geschlossen
Seite 1 von 10  1 23     Letzte » 
Magic94

Registriert seit: 21. Nov 2010
31 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#1

An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 11:57
Ich beschwere mich jetzt einfach mal hier, und hoffe bei ein paar Leuten auf Einsicht zu treffen.

Ich werde hier ein Beispiel erläutern, aber dieses Beispiel trifft auch ca. 90% der Threads zu die ich finde (via Google oder interner Suche).
Ich habe also das Problem z.B. das von einem Canvas Befehl der Text in einem StringGrid übermalt wird. Poste es hier als Frage, und bekomme als Antwort das ich den Text neu zeichnen muss. (Die Antwort ist korrekt, aber das weisst eigentlich jeder doof auch so).
Wenn also hier wer etwas postet wegen einem Problem sollte man ihn natürlich aufklären was da falsch läuft und was man machen muss um es zu korrigieren, aber bitte dann mit einem Codeansatz. Mit der Lösung "Der Text muss neu gezeichnet werden" kann ich rein garnichts anfangen, da ich ja nicht weiss WIE sonst würd ich ja nicht fragen!
Es ist egal ob nun ich diesen Thread eröffnet habe oder wer anders. Ich finde immer die selbe scheisse:
- Frage wie was geht
- Antwort was er machen muss (ohne Code)
- User fragt nach Code (teils schon pampig)
- Antwort ist entweder planlosigkeit / Code der alles noch schlimmer macht / irgendwas anderes Dreistes wie "Wir machen dir hier nicht deine Hausaufgaben"

Gebe ich ein Problem in Stichpunkten bei google ein landet man sehr oft auf diesem Forum, und deswegen fände ich es doch mal sehr schön wenn die Oldfags ihre Einstellung etwas überarbeiten würden und ihre Antwort direkt mit Code-Ansätzen versehen würde, oder es sonst doch gleich seinlassen würden.

Gruß . Magic94 (der warscheinlich jetzt unbeliebt ist^^)
 
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
908 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#2

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 12:09
Dann googelt man einfach "Canvas text zeichnen" und stößt auf Delphi-Referenz durchsuchenTextOut - ähm, wo ist bitte dein Problem?
Hier kommen einfach zu viele vorbei, die weder die Grundlagen können, noch Google kennen und nur ihre Hausaufgaben gemacht haben wollen, natürlich wird dann irgendwann kein Code mehr rausgerückt.
 
Magic94

Registriert seit: 21. Nov 2010
31 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#3

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 12:13
Dann googelt man einfach "Canvas text zeichnen" und stößt auf Delphi-Referenz durchsuchenTextOut - ähm, wo ist bitte dein Problem?
Hier kommen einfach zu viele vorbei, die weder die Grundlagen können, noch Google kennen und nur ihre Hausaufgaben gemacht haben wollen, natürlich wird dann irgendwann kein Code mehr rausgerückt.
gott hätt ich mal ein anderes Beispiel gewählt. Es gibt auch schwerere Probleme wo es dann wirklich nur mal einen DP Thread zu gibt wo das passiert.
 
Benutzerbild von Daniel
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
12.611 Beiträge
 
Delphi XE6 Architect
 
#4

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 12:31
Ja, es gibt Antworten, die Null Komma Nichts zur Lösung beitragen. Es gibt dafür sehr unterschiedliche Ursachen, angefangen von der persönlichen Befindlichkeit dessen, der so eine Antwort schreibt bis hin zur Art und Weise, wie die eigentliche Frage gestellt wurde oder wie präzise diese gestellt wurde. Das liegt ein stückweit leider auch in der Natur eines Online-Forums.

Ganz werden sich diese Antworten nie vermeiden lassen - denkbar wäre es, ein System wie "StackOverflow" einzuführen, bei dem Antworten nicht streng chronologisch gelistet werden, sondern nach einer Form von Bewertung. So kann es passieren, dass die (korrekte) Antwort auf eine Frage plötzlich weiter oben steht, obwohl zuvor vielleicht eine Handvoll Nachfragen nötig waren, um dorthin zu gelangen.


Es hängt aber auch am Verhalten und an der Anspruchshaltung der Beteiligten. Wenn ich lese, dass ich von Dir als "OldFag" bezeichnet werde, würde ich bei einer Fachfrage sofort wegklicken. Wer meine Zeit für die Lösung seiner Probleme beanspruchen will, der muss schon (wenigstens ein bisschen) freundlich sein. Und wenn Du die Ablehnung, die Lösungen für Hausaufgaben erarbeiten zu wollen, als dreist empfindest, kann ich Dir leider auch nicht mehr helfen - dann bist Du hier falsch. Es kommt hier leider recht regelmäßig vor, dass nach derartigen Lösungen gefragt wird und das manchmal auf tatsächlich sehr dreiste Art und Weise. Dafür ist dieses Forum nicht gedacht - selbst an der Lösung interessiert zu sein, ist maßgeblicher Bestandteil.


Der Wunsch nach vollständigen, ausführlich formulierten Antworten mit Code-Beispielen ist nachvollziehbar - aber wer soll das tun? Wir alle treiben uns in unserer Freizeit hier herum und manchmal kommt es halt dazu, dass man in seiner Antwort nur eine Richtung weisen und nicht die volle Lösung bieten kann. Auch das ist völlig legitim.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
 
Magic94

Registriert seit: 21. Nov 2010
31 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#5

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 12:59
Das man keine Antworten auf Hausaufgaben gibt kann ich zu 100% nachvollziehen, nur bewertet ihr zu viele Threads als Hausaufgaben.

Ich rede ja auch nicht das von das man sich sonderlich gedanken darum machen soll und nen komplett fertigen Code ausspucken soll, aber sowas wie "Nutze doch Canvas zum neuzeichnen im DrawNochwas Event" ist doch etwas zu mager.

so stell ich mir eine Antwort vor die man gebrauchen kann : Trackergeeignete Tabellenkomponente
 
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
27.322 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#6

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 13:06
Zitat:
nur bewertet ihr zu viele Threads als Hausaufgaben
So würde ich das nicht sagen, aber wie schon erwähnt, schauen sind wir hier nun nebenbei rein, somit kann man einfach nicht immer gleich ein fertiges Programm hochladen.
Ist ja nicht so, daß wir hier hauptberuflich sind und was dafür erhalten. Dafür gibt es professionelle Hilfe, die dann aber eventuell auch ein bissl was kostet.
Es ist schon vorgekommen, daß welche wirklich mal ein ganzes Programm, bzw. eine bestimmte Bibliothek/Unit/Komponente haben wollten, was man z.B. hier "bestellen" könnte.

Da gibt man oftmals "einfach" nur Hinweise, Tipps oder Links und hofft erstmal, daß Dieses schon ausreicht und sich der Fragesteller damit selbst helfen kann.
Mehr scheiben kann man im Notfall später immernoch.


OK, es wird öfter/abundzu Mal sowas "unterstellt", aber im Prinzip könnte an es auch als eine Art Gleichberechtigung bewerten.
Grundsätzlich versucht man alle erstmal gleich zu behandeln, mit "Hilfe zur Selbsthilfe", was damm mit der Zeit etwas an gewisse Personen/Personengruppen angepasst wird.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2013

Geändert von himitsu (28. Apr 2012 um 13:17 Uhr)
 
Benutzerbild von mikhal
mikhal

Registriert seit: 11. Sep 2003
Ort: Linz am Rhein
650 Beiträge
 
Delphi XE6 Professional
 
#7

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 13:38
Wenn ich diese Beschwerden lese, kriege ich eigentlich immer Bauchschmerzen.

Ich frage mich dann immer, wie habe ich eigentlich vor 30 Jahren programmieren gelernt, da gab es noch kein Internet, Foren waren unbekannt, da hieß es ausprobieren, Manuals lesen (auch wenn die nur in englisch waren), Bücher kaufen/leihen und studieren, und immer wieder ausprobieren...

Aus dieser Sicht heraus kann ich vielen Fragestellern, die "Hausaufgaben" erledigt haben wollen, nicht verstehen. Leider habe ich in der Vergangenheit aber auch erleben müssen, dass die Fragesteller richtig unfreundlich, fast beleidigend werden, wenn man neben einem Lösungsansatz vorsichtig auf Grundlagen verweist, die einfach vorhanden sein sollten.

Einer der Gründe, warum ich meist nur noch hier in Klatsch und Tratsch poste, und ansonsten nur mitlese (meist ohne mich anzumelden).

Grüße
Mikhal
Michael Kraemer
Computer erleichtern die Arbeit...
...und die Erde ist eine Scheibe!
 
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 15. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.263 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#8

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 14:16
Also von mir gibt es öfters mal Antworten in denen ich den Ansatz des Fragenden komplett in Frage stelle und ihm eine ganz andere Lösung vorschlage.

Ich geb mal ein Beispiel, damit es klarer wird:
Jemand versucht aus einer HTML-Datei, die er in eine TStringList geladen hat, mit Copy(), Pos(), ... alle Links herauszuziehen aber es funktioniert nicht so richtig.
Ein erfahrener Programmierer weiss, dass diese Vorgehensweise absolut keinen Wert hat.
Man braucht einen Parser, der die HTML-Elemente sauber zerlegen kann und in ein DOM abbildet oder mit SAX arbeitet.

Und vielleicht gibt es schon mehrere Antworten, die sich gezielt mit dem Sourcecode des Fragenden beschäftigen.
Und dann kommt jemand und sagt sinngemäß: "Wirf deinen ganzen Code fort und benütze einen Parser!".

Wenn Du der Fragende bist, dann ärgert dich dieser Satz vielleicht und du fragst dich: "warum kriege ich hier keine richtigen Antworten?".
Dabei hast du die wahrscheinlich beste Antwort im ganzen Thread direkt vor deiner Nase.

Mein Fazit und Rat an Dich:
Wenn jemand deine Vorgehensweise in Frage stellt; Dir keinen Sourcecode sondern eine ganz andere Technik vorschlägt, dann könnte das genau der Weg sein, auf dem du weitergehen solltest.
 
Magic94

Registriert seit: 21. Nov 2010
31 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#9

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 14:39
Also von mir gibt es öfters mal Antworten in denen ich den Ansatz des Fragenden komplett in Frage stelle und ihm eine ganz andere Lösung vorschlage.

Ich geb mal ein Beispiel, damit es klarer wird:
Jemand versucht aus einer HTML-Datei, die er in eine TStringList geladen hat, mit Copy(), Pos(), ... alle Links herauszuziehen aber es funktioniert nicht so richtig.
Ein erfahrener Programmierer weiss, dass diese Vorgehensweise absolut keinen Wert hat.
Man braucht einen Parser, der die HTML-Elemente sauber zerlegen kann und in ein DOM abbildet oder mit SAX arbeitet.

Und vielleicht gibt es schon mehrere Antworten, die sich gezielt mit dem Sourcecode des Fragenden beschäftigen.
Und dann kommt jemand und sagt sinngemäß: "Wirf deinen ganzen Code fort und benütze einen Parser!".

Wenn Du der Fragende bist, dann ärgert dich dieser Satz vielleicht und du fragst dich: "warum kriege ich hier keine richtigen Antworten?".
Dabei hast du die wahrscheinlich beste Antwort im ganzen Thread direkt vor deiner Nase.

Mein Fazit und Rat an Dich:
Wenn jemand deine Vorgehensweise in Frage stellt; Dir keinen Sourcecode sondern eine ganz andere Technik vorschlägt, dann könnte das genau der Weg sein, auf dem du weitergehen solltest.
Und doch habe ich noch ein Problem mit deiner Lösung.
Man hat den einfachen Weg gewählt weil man es nicht anders kann. Ich zumindest bin dann immer offen für solche Ansätze wie "Man braucht einen Parser, der die HTML-Elemente sauber zerlegen kann und in ein DOM abbildet oder mit SAX arbeitet."
Aber als Antwort auf so etwas dann zu schreiben: "Wirf deinen ganzen Code fort und benütze einen Parser!" find ich einfach zu wenig.
Der jenige der diese Antwort erhält hat warscheinlich keinen Plan was ein Parser ist bzw wie er ihn dann einsetzt usw.. Also liefer doch wenns geht zumindest einen Link mit wo etwas genauer erläutert wird es er machen muss. (PS: Parser googlen überfordert warscheinlich bei sowas noch mehr)
 
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#10

AW: An den Pranger...

  Alt 28. Apr 2012, 15:05
0. Ich finde immer die selbe scheisse:
1. Frage wie was geht
2. Antwort was er machen muss (ohne Code)
3. User fragt nach Code (teils schon pampig)
4a.Antwort ist entweder planlosigkeit /
4b.Code der alles noch schlimmer macht /
4c.irgendwas anderes Dreistes wie "Wir machen dir hier nicht deine Hausaufgaben"
(Numerierung von mir)
Zu 0.: "C'est le ton qui fait la musique"
Zu 2.: Das nennt sich 'Hilfe zur Selbsthilfe'.
Zu 3.: "Wie man es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus"
Zu 4.a+b: Das kommt in diesem Forum sehr selten vor. Bitte belege diese Behauptung
Zu 4.c: Das kommt in diesem Forum immer dann vor, wenn keine Eigeninitiative erkennbar ist.

Du kommst hier ins Forum, stellst ein paar Fragen und bemängelst dann die Qualität mit linguistischen Mitteln aus der Gosse. Sehr aufschlussreich.
Das Wichtigste hast Du aber vergessen: Die Frage muss richtig gestellt werden. Ich habe bisher noch keinen Thread gelesen, bei dem eine höflich gestellte Frage, bei der Eigeninitiative erkennbar und ein Lösungsansatz sichtbar ist, unhöflich, dreist oder inkompetent beantwortet wurde.

Falsch:"Wie geht das? Zeig mal Code"
Richtig:"Ich habe es so und so probiert (eigener Code), aber es klappt nicht (Fehlerbeschreibung). Wo kann ich ansetzen, um den Fehler zu beseitigen (Wille zur Selbsthilfe erkennbar)"

Wo wir beim Thema sind: Das Einzige, was ich vielleicht am Stil der Antworten bemängeln würde wäre:
5. Bei Newbies wird gerne die Codeformatierung oder z.B. fehlendes ausgefeiltes OOP bemängelt, also Dinge, die man nicht von Anfang an richtig machen muss. Die sind froh, überhaupt etwas lauffähiges bewerkstelligt zu haben.
6. Bei konkreten Fragen: "Wie bohre ich am Besten mit einem Holzbohrer ein Loch in Gips" kommen Antworten wie "Gar nicht, der ist dafür nicht geeignet". Das ist keine Antwort, sondern eine Belehrung. Wenn ich eine solche Frage stelle, könnte es ja sein, das ich nichts anderes zur Hand habe, als einen Holzbohrer.
7. Man beschäftigt sich gerne mit den Antworten, anstatt die Frage richtig zu lesen.
 
Thema geschlossen
Seite 1 von 10  1 23     Letzte » 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf