AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

Ein Thema von Medium · begonnen am 1. Sep 2010 · letzter Beitrag vom 30. Jan 2011
Antwort Antwort
Seite 4 von 8   « Erste     234 56     Letzte » 
webcss

Registriert seit: 10. Feb 2006
255 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#31

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 2. Sep 2010, 14:00
Und imho wird es nicht so schnell durchkommen, dass private Haushaltsgegenstände eine Internetverbindung bekommen. (evtl. Netzwerk)
Da haben die meisten wohl doch zuviel Angst davor das der Kühlschrank durch virenverseuchte Zwangsupdates Amok läuft oder die Überwachung durch den Bundestrojaner alle Grenzen überschreitet.
Verzeiht mir meine Übertreibung.
Naja, noch was von IP over Powerwire gehört? In einigen Bundesländern gibt es bereits Stromanbieter, die auch Internetdienste übers Stromnetz anbieten. Beispiel Dresden Powerkom
"Wer seinem Computer Mist erzählt, muss immer damit rechnen..." (unbekannt)
"Der Computer rechnet damit, dass der Mensch denkt..." (auch unbekannt)
mein blog
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.659 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#32

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 2. Sep 2010, 14:46
Huch, da ist man mal nen Tag auf Aussentermin, und schon gibt's gut 3 Seiten Lesestoff

Ich wollte garnicht so sehr auf den Sinn und Nutzen abzielen, den muss am Ende ohnehin jeder für sich in den ganz speziellen Fällen abwiegen. Ich denke shchon, dass hier und da ein verteiltes "Mietrechnen" Sinn machen kann. Jedoch bin ich dabei gerade im Privatanwenderbereich ganz deutlich skeptischer.

Mich beschlich nur das Gefühl, dass zuvor schon jemand genannt hatte: Das ist exhumierte alte Technik, Internet dran gepappt, und mit einem neuen tollen Shiny-Name versehen - UND beworben wie hulle.
Das bisher einzige, was ich als Argument auffassen konnte war, was Daniel auf Seite 1 schrieb. Mir war nicht bewusst, dass der Begriff auch gleich eine Interfacebeschreibung mit bringt, die einheitliche Standards vereinfachen. Das ist natürlich eine erhebliche Vereinfachung für die Entwickler, und dürfte die Verbreitung günstig beeinflussen. Ich bin mit mir selbst allerdings noch nicht ganz einig, ob das nun ausreicht um Hype und Name zu qualifizieren. Aber immerhin ist das schon was! =)
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.828 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#33

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 2. Sep 2010, 14:53
Zitat:
Mich beschlich nur das Gefühl, dass zuvor schon jemand genannt hatte: Das ist exhumierte alte Technik, Internet dran gepappt, und mit einem neuen tollen Shiny-Name versehen - UND beworben wie hulle.
Jein, denn hinter "Cloud" steckt ja keine einheitliche Technik. Unter Cloud versteht man sowohl VM, Remote-Desktop, wie auch verteiltes Speichern oder Load-Balancing.
Der Cloud-Services von Amazon oder Akamai sind schon länger im Einsatz und sorgt z.B. dafür, das man einen angeforderten Download immer von einem für den Standort optimalen Pool lädt ( Daten existieren mehrfach an verschiedenen Orten).
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
940 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#34

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 2. Sep 2010, 15:22
Und selbst "Nicht-Spiele" werden grafisch immer aufwändiger.
Auf meinem Notebook lagt Office 2010. Und der hat 2x2.1 GHz und 3 GiB RAM.
Marvin
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.588 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#35

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 3. Sep 2010, 07:36
Ja, OnLive heißt / hieß das.
Aber die größeren Spieleschmiede (die die nahezu alles nur noch aufkaufen) haben mittlerweile eingesehen, dass Spielelivestreaming momentan ein Witz darstellt.
Weder Qualität, noch Verfügbarkeit ist gewährleistet. Hier auf dem Land könnte man zB bestimmt gerade mal ein Schwarz/Weiß Pong mit guter Komprimierung in 720p streamen, solang kaum Animationen vorhanden sind. Wenn man jetzt noch zB auf einen Amiserver geht, wäre das natürlich das Leckfest überhaupt.
So schnell kann man das gar nicht einsehen. Die Heise Meldung ist gerade mal zwei Wochen alt. OnLive ist noch "alive and kicking".
http://www.heise.de/newsticker/meldu...a-1061507.html

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.673 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#36

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 3. Sep 2010, 07:43
Hatte grade
Zitat:
Tom Dubios, ...
gelesen


Nja, wir werden dann ja bald selber sehen können, ob das wirklich so gut funktioniert.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu ( 3. Sep 2010 um 07:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von mleyen
mleyen

Registriert seit: 10. Aug 2007
609 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#37

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 3. Sep 2010, 08:25
Ach crap...
...das heißt man muss sich, wie vor guten 10 Jahren, wieder mit den Geschwistern bei online-Spielen abwechseln, da bei nur 2 gleichzeitig verbundenen Remotedesktopclients über eine Leitung schon soviel Traffic entstehen würde, dass nichts mehr funktioniert.
Obwohl, moment ne... wir entwickeln uns noch weiter zurück...
Singleplayer stirbt ja immer mehr aus und es wird ja auch keine LAN-Modis mehr geben, da die Spieleschmieden die Server nicht mehr rausrücken. (Was imho das ziemlich gut versteckte Ziel von Cloud darstellt - Abhängigkeit!)

Geändert von mleyen ( 3. Sep 2010 um 09:17 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
blackfin
(Gast)

n/a Beiträge
 
#38

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 3. Sep 2010, 08:29
Mhm, das war aber schon viel früher mal bei Heise (oder wars PC Praxis?) in der Schlagzeile.
Ein Gedächtnis über zwei Wochen habe ich dann doch noch
Na mal sehen, wie sich das entwickelt!

Zitat:
und es wird ja auch keine LAN-Modis mehr geben, da die Spieleschmieden die Server nicht mehr rausrücken
Dafür wird wahrscheinlich die Emu-Szene umso mehr wachsen...


Achja, edit:

Zitat:
Auf Nachfrage erklärte Dubois, dass für Spiele bei 1280 x720 Bildpunkten mindestens 5 MBit/s benötigt werden.
Dafür ist das meiner Meinung nach erstmal zum Tode verurteilt.

1) "echte" Zocker haben meist grössere Bildschirme. Und Röhren schon gleich gar nicht, bei denen man "nicht-native" Auflösungen noch halbwegs akzeptieren würde.
2) Wenn das Ding konstant volle 5MBit braucht, möchte ich nicht wissen, wie das hierzulande lagt...

Geändert von blackfin ( 3. Sep 2010 um 08:34 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von mleyen
mleyen

Registriert seit: 10. Aug 2007
609 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#39

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 3. Sep 2010, 08:32
Dafür wird wahrscheinlich die Emu-Szene umso mehr wachsen...
Leider auch nicht, denn man müsste die Server sowohl komplett neu schreiben, als auch aktuell halten. Und größere online-Platformen wirds auch nicht geben, da keiner so eine Rechenleistung/Uploadtraffic bei vielen Nutzern aufbringen würde.

E: Ich glaub wir kommen vom Thema ab^^

Geändert von mleyen ( 3. Sep 2010 um 09:14 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
kerkerst

Registriert seit: 21. Feb 2007
Ort: Stodo
4 Beiträge
 
#40

AW: Cloud: Modewort oder ist da mehr hinter?

  Alt 3. Sep 2010, 09:19
Also ich denke das Cloud-Computing für Privatanwender (vorerst) nutzlos ist, wenn nicht bald eine Smartphone App rauskommt, die den Wetterbericht genau für dein eigenes Haus und Straße erzeugt und das für jede Minute. Aber Clouds sind vor allem nützlich für große Firmen, die eben viel Rechenleistung brauchen. Facebook zum Beispiel benutzt Clouds um ihre Seite am laufen zu halten, bis sie ihr eigenes Rechenzentrum gebaut haben, denn sonst könnten sie wohl kaum so schnell neue Server schalten, wie Facebook wächst. Ähnliches gilt auch für irgendwelche Studi/Schüler oder MeinVZs.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf