AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Pascal Project Manager & Editor

Pascal Project Manager & Editor

Ein Thema von Harry Stahl · begonnen am 13. Mär 2016 · letzter Beitrag vom 17. Mai 2020
Antwort Antwort
Seite 12 von 14   « Erste     2101112 1314   
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl
Registriert seit: 2. Apr 2004
Der Pascal Project Manager & Editor dient dazu, seine eigenen Delphi- oder Lazarus-Programme zu verwalten, zu analysieren, Informationen und Source-Code zu finden und auch zu bearbeiten.

Es existiert eine Projekt-, Dokumentations- und Internetlink-Liste, wo man alle relevante Informationen zum Projekt oder zur Entwicklung von Pascal-Projekten insgesamt bündeln kann.

Von der Projekt-Seite aus kann das Projekt in der entsprechenden "richtigen" Delphi-Version geöffnet werden oder auch im eigenen Editor-Programm-Teil, wo man ähnliche Möglichkeiten wie in Delphi hat, um zu entsprechenden Units zu springen und relevante Informationen zu ermitteln, die man vielleicht bei der Entwicklung in einem anderen Projekt gerade braucht.

Dabei geht das viel schneller, als in Delphi das andere Projekt zu öffnen und wieder zurück zu kehren. Auch benötigt das Programm nur einen Bruchteil an Arbeitsspeicher im Vergleich zu Delphi (je nach Version nur 10%), um das entsprechende Projekt zu öffnen und zu durchsuchen.

Das Programm erkennt automatisch die für das Projekt verwendete Delphi-Version. Vom Editor aus kann die kompilierte Exe-Datei direkt gestartet werden bzw. in einigen Fällen bei Bedarf sogar direkt eine Kompilation über die DCC32.exe angestoßen werden.

Wozu ist das ganze gut:
  • Projekte, die oft über verschiedene Orte im System verstreut sind, können zentral und in einer durchdachten Gliederung erfasst werden.
  • Auch die Dokumentation zum den Projekten oder zu verwendeten Dritt-Komponenten kann logisch strukturiert erfasst werden, so dass man mit wenigen Klicks die benötigte Information hat.
  • Sehr hilfreich ist dabei auch, dass in allen Listen durch die Textfilterung es i.d.R. reicht nur wenige Buchstaben einzutippen und man sofort die gewünschte Information erhält (das gesuchte Projekt oder ein Dokument).
  • Man kann schnell in einem anderen Delphi-Projekt was nachsehen, ohne das aktuelle Projekt im geöffneten Delphi verlassen zu müssen
  • Anwender können Projektdateien und Formulare der neuesten Delphi-Version betrachten, auch wenn sie noch nicht die aktuellste Delphi-Version haben (nützlich für alle Forenmitglieder, die sich mal ein hochgeladenes aktuelles Beispielprojekt ansehen wollen!!!)
  • Anwender können sich Delphi-Projekte auch ansehen, wenn Sie gar kein Delphi auf dem gerade verwendeten PC/Notebook haben
  • Von den einzelnen Formularen können ganz einfach Screenshots erstellt werden
  • Programm erkennt automatisch, mit welcher Delphi-Version ein Projekt erstellt wurde
  • Projekte können somit nicht mit einer "falschen" Delphi-Version geöffnet werden, was ansonsten zu einer Reihe von Fehlermeldungen oder unterwünschten Veränderungen des Projekts führen könnte
  • Es können VCL- und FMX Projekte geöffnet werden
  • In vielen Fällen können VCL,FMX und LCL-Formulare angezeigt werden (bezogen auf Standard-Komponenten - Erweiterungen für die Anzeige von Drittkomponenten-Herstellern sind aber auch möglich über Plug-in-DLLs)
  • Bei FMX-Formularen können auch MAC, IOS oder Android-Stile der Formulare betrachtet werden (soweit der Entwickler solche erstellt hat)
  • der Text-Editor ist ein brauchbarer Source-Code-Editor, der Code-Folding, Auswahl von Sprungzielen über Prozedur-Dropdownlisten (ähnlich wie in Delphi selber), etc. verfügt

Vielleicht hat ja jemand mal Lust da rein zu schauen, wäre an einer Rückmeldung interessiert auch hinsichtlich Euren persönlichen Einschätzung hinsichtlich der Nützlichkeit eines solchen Programms (das ich je nach Zuspruch und Wünschen dann gerne auch erweitern würde).

Hier kann das Programm (uneingeschränkte Demo-Version) geladen werden:

http://www.hastasoft.de/Setup_PPME.exe

Nach dem Motto: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" anliegend einige Screenshots und ein weiterer Link zu einem kurzen Video:

https://youtu.be/4Uhe5Nm65JE
Miniaturansicht angehängter Grafiken
ppme1.jpg   ppme2.jpg   ppme3.jpg  

Geändert von Harry Stahl ( 4. Apr 2016 um 00:20 Uhr) Grund: Grundlegende Änderungen hinsichtlich Programm-Name und Inhalt
 
Hunni

 
Delphi 10.3 Rio
 
#111
  Alt 8. Dez 2019, 18:30
Zitat:

Ich habe das jetzt mal ein wenig optimiert, jetzt findet das Programm auch die so von Dir gemachte Angabe und würde z.B. noch ein Projekt 2.0.4.0 mit einer Version 2.0 öffnen, wenn keine neuere 2.x vorhanden ist.

Die aktualisierte Version 3.16 vom heutigen Tage habe ich gerade auf meine Homepage geladen.
Hallo,

super

jetzt funktioniert es


Ich werde noch einbisschen Testen und dann höchst wahrscheinlich eine Lizenz kaufen


Gruß

Torsten
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#112
  Alt 8. Dez 2019, 18:34
Zitat:

Ich habe das jetzt mal ein wenig optimiert, jetzt findet das Programm auch die so von Dir gemachte Angabe und würde z.B. noch ein Projekt 2.0.4.0 mit einer Version 2.0 öffnen, wenn keine neuere 2.x vorhanden ist.

Die aktualisierte Version 3.16 vom heutigen Tage habe ich gerade auf meine Homepage geladen.
Hallo,

super

jetzt funktioniert es

Ich werde noch einbisschen Testen und dann höchst wahrscheinlich eine Lizenz kaufen
Gruß

Torsten
Prima, würde mich freuen, auch Lazarus Anwender dabei zu haben...
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#113
  Alt 24. Mär 2020, 22:37
Hier ein kurzer Hinweis auf eine Erweiterung, dass man nun Projektweit nicht nur nach Text-Teilen in Source-Dateien suchen kann, sondern auch in Form-Dateien (*.dfm, *.fmx, *.lfm).

Hier gibts ein ca. 4 minütiges kurzes Video: https://youtu.be/im8Ag-kBdso

Hinweis: Bin gerade dabei meine Videos mal ein wenig aufzuräumen und habe angefangen Playlists für abgrenzbare Themenbereiche zu erstellen, für den Pascal Project-Manager & Editor gibts auch eine eigene Playlist.

Hier ist eine erste Übersicht der Playlists: https://www.youtube.com/channel/UCiU...evEA/playlists

Ich habe in der aktuellen Version 3.19 wieder die Möglichkeit frei geschaltet, Formular-Objekte von VCL zu FMX oder umgekehrt umzuwandeln und über die Zwischenablage in andere Projekte einfügen zu können. Diese Funktion ist immer noch rudimentär und eher beta, aber dennoch in vielen Fällen nützlich. Die Hilfe-Datei muss ich noch entsprechend erweitern, vorläufig verweise ich zur Nutzung dieser Funktionalität auf die entsprechende Darstellung in den Videos.
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Gandalf2265
Gandalf2265

 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#114
  Alt 25. Mär 2020, 09:45
Habe gerade die aktuellste Version installiert. Super!
Wird von Version zu Version besser
Thorsten Maxeiner
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#115
  Alt 25. Mär 2020, 22:53
Habe gerade die aktuellste Version installiert. Super!
Wird von Version zu Version besser
Danke für Dein positives Feedback, freut mich.

Habe gerade die Version 3.20 hochgeladen, wo nun auch die Hilfetexte für die Konvertierungsfunktion ergänzt wurden. Außerdem habe ich die letzten Erweiterungen auch für die englische Sprachversion übersetzt, ebenso die Hilfetexte.

Davon abgesehen habe ich die Testmöglichkeit für die Konvertierungsfunktion erweitert, man kann jetzt in der Testversion nicht nur ein einzelnes Objekt konvertieren, sondern auch ein Objekt incl. darin enthaltener Kinder-Objekte (also z.B. ein TPanel mit allem was drin liegt)...
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#116
  Alt 5. Apr 2020, 18:47
Die aktualisierte Version 3.21 enthält ein paar nützliche Erweiterungen für die Navigation im Projekt, u.a. Prozedur-Tracking und eine neue Listenübersicht "Source" und sonstige kleine Verbesserungen und Erweiterungen.

Hier gibt's ein 5-Minuten Video dazu: https://youtu.be/1wFbye56alg
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#117
  Alt 6. Apr 2020, 09:41
Habe noch mal an der Source-Übersicht gewerkelt und dort die Parameter in der Ansicht weggemacht (siehe anliegenden Screenshot).

Das macht die Sache sehr viel übersichtlicher und konzentriert sich auf das Wesentliche. Dennoch, wenn man mit der Maus über eine Prozedur fährt, werden die Parameter im Hint angezeigt.

Schöner gehts kaum...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
source.jpg  
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.3 Rio
 
#118
  Alt 6. Apr 2020, 09:58
Hat das Programm inzwischen die Fähigkeit die erforderlichen units eine Projektes selbst zu ermitteln? Also auch die Units die implizit eingebunden werden? Das wäre mir am Wichtigsten, für das sichern oder die Weitergabe eines Projektes.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#119
  Alt 6. Apr 2020, 12:10
Hat das Programm inzwischen die Fähigkeit die erforderlichen units eine Projektes selbst zu ermitteln? Also auch die Units die implizit eingebunden werden? Das wäre mir am Wichtigsten, für das sichern oder die Weitergabe eines Projektes.
In der aktuellen Version ist da in der Tat eine Verbesserung eingebaut. Und zwar prüft das Programm nun, ob alle "verwaisten" Units die im Projektpfad liegen, in den Units der Projektliste irgendwo in den Uses eingebunden sind. Wenn ja, werden diese zusätzlich in die Projektliste eingebunden.

Es scheitert dann allerdings, wenn andere Units nicht im Projektverzeichnis liegen, sondern nur über die Projekt-Suchpfade erreichbar sind. In der aktuellen Version kann man solche Units zwar anspringen und öffnen, wenn man darauf klickt, aber eingebunden werden sie halt nicht.

Wenn man die auch noch dazunehmen wollte, müsste ich wirklich alle Units prüfen, aber woher sollte ich dann wissen, ob es eine Projektunit ist, oder eine unit aus einer Komponentensammlung?

Da habe ich bislang keine so richtige Lösung gefunden. Zwar könnte ich einmal alle Standard-Delphi-Units einlesen und als Ausschluss-Liste führen, aber es gibt zig sonstige Komponentensammlungen, die aus verschiedenen Gründen auch schon mal im Projekt-Suchpfad aufgenommen werden, die sollen natürlich nicht in die Projektliste rein...

Aber ich denke mal weiter nach, vielleicht fällt mir noch was ein, oder ein anderer hat eine geniale Idee...
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.3 Rio
 
#120
  Alt 6. Apr 2020, 18:50
Hallo,

ich hatte ja bereits früher nach der Verbesserung der Compiler Funktion gefragt. Denn für mich macht es eine menge Sinn ein Projekt aus Deiner IDE mit einem dafür festgelegten compiler zu kompilieren, ohne dass die IDE gestartet ist.
Das erfordert aber einige Erweiterungen, die über das reine Auswerten der Projekt Datei hinausgehen.

*Wenn* dieses Compilieren dann zuverlässig funktioniert, würde dies auch ermöglichen jede benötigte unit zu finden. Denn die units werden vom Compiler ja in dessen Ausgabe gelistet. Du könntest also diese Ausgabe auswerten und die Units in das Projekt übernehmen.

Schön wäre es, wenn eine BAT Datei geschrieben würde welche alle benötigten units mittels 7zip in eine ZIP Datei packt. Damit könnte man auf Knopfdruck ein Backup machen in dem wirklich alles drin ist.

Viele Grüsse,
Julian
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf