AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Pascal Project Manager & Editor

Pascal Project Manager & Editor

Ein Thema von Harry Stahl · begonnen am 13. Mär 2016 · letzter Beitrag vom 17. Sep 2021
Antwort Antwort
Seite 15 von 15   « Erste     5131415
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl
Registriert seit: 2. Apr 2004
Der Pascal Project Manager & Editor dient dazu, seine eigenen Delphi- oder Lazarus-Programme zu verwalten, zu analysieren, Informationen und Source-Code zu finden und auch zu bearbeiten.

Es existiert eine Projekt-, Dokumentations- und Internetlink-Liste, wo man alle relevante Informationen zum Projekt oder zur Entwicklung von Pascal-Projekten insgesamt bündeln kann.

Von der Projekt-Seite aus kann das Projekt in der entsprechenden "richtigen" Delphi-Version geöffnet werden oder auch im eigenen Editor-Programm-Teil, wo man ähnliche Möglichkeiten wie in Delphi hat, um zu entsprechenden Units zu springen und relevante Informationen zu ermitteln, die man vielleicht bei der Entwicklung in einem anderen Projekt gerade braucht.

Dabei geht das viel schneller, als in Delphi das andere Projekt zu öffnen und wieder zurück zu kehren. Auch benötigt das Programm nur einen Bruchteil an Arbeitsspeicher im Vergleich zu Delphi (je nach Version nur 10%), um das entsprechende Projekt zu öffnen und zu durchsuchen.

Das Programm erkennt automatisch die für das Projekt verwendete Delphi-Version. Vom Editor aus kann die kompilierte Exe-Datei direkt gestartet werden bzw. in einigen Fällen bei Bedarf sogar direkt eine Kompilation über die DCC32.exe angestoßen werden.

Wozu ist das ganze gut:
  • Projekte, die oft über verschiedene Orte im System verstreut sind, können zentral und in einer durchdachten Gliederung erfasst werden.
  • Auch die Dokumentation zum den Projekten oder zu verwendeten Dritt-Komponenten kann logisch strukturiert erfasst werden, so dass man mit wenigen Klicks die benötigte Information hat.
  • Sehr hilfreich ist dabei auch, dass in allen Listen durch die Textfilterung es i.d.R. reicht nur wenige Buchstaben einzutippen und man sofort die gewünschte Information erhält (das gesuchte Projekt oder ein Dokument).
  • Man kann schnell in einem anderen Delphi-Projekt was nachsehen, ohne das aktuelle Projekt im geöffneten Delphi verlassen zu müssen
  • Anwender können Projektdateien und Formulare der neuesten Delphi-Version betrachten, auch wenn sie noch nicht die aktuellste Delphi-Version haben (nützlich für alle Forenmitglieder, die sich mal ein hochgeladenes aktuelles Beispielprojekt ansehen wollen!!!)
  • Anwender können sich Delphi-Projekte auch ansehen, wenn Sie gar kein Delphi auf dem gerade verwendeten PC/Notebook haben
  • Von den einzelnen Formularen können ganz einfach Screenshots erstellt werden
  • Programm erkennt automatisch, mit welcher Delphi-Version ein Projekt erstellt wurde
  • Projekte können somit nicht mit einer "falschen" Delphi-Version geöffnet werden, was ansonsten zu einer Reihe von Fehlermeldungen oder unterwünschten Veränderungen des Projekts führen könnte
  • Es können VCL- und FMX Projekte geöffnet werden
  • In vielen Fällen können VCL,FMX und LCL-Formulare angezeigt werden (bezogen auf Standard-Komponenten - Erweiterungen für die Anzeige von Drittkomponenten-Herstellern sind aber auch möglich über Plug-in-DLLs)
  • Bei FMX-Formularen können auch MAC, IOS oder Android-Stile der Formulare betrachtet werden (soweit der Entwickler solche erstellt hat)
  • der Text-Editor ist ein brauchbarer Source-Code-Editor, der Code-Folding, Auswahl von Sprungzielen über Prozedur-Dropdownlisten (ähnlich wie in Delphi selber), etc. verfügt

Vielleicht hat ja jemand mal Lust da rein zu schauen, wäre an einer Rückmeldung interessiert auch hinsichtlich Euren persönlichen Einschätzung hinsichtlich der Nützlichkeit eines solchen Programms (das ich je nach Zuspruch und Wünschen dann gerne auch erweitern würde).

Hier kann das Programm (uneingeschränkte Demo-Version) geladen werden:

http://www.hastasoft.de/Setup_PPME.exe

Nach dem Motto: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" anliegend einige Screenshots und ein weiterer Link zu einem kurzen Video:

https://youtu.be/4Uhe5Nm65JE
Miniaturansicht angehängter Grafiken
ppme1.jpg   ppme2.jpg   ppme3.jpg  

Geändert von Harry Stahl ( 4. Apr 2016 um 01:20 Uhr) Grund: Grundlegende Änderungen hinsichtlich Programm-Name und Inhalt
 
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#141
  Alt 12. Okt 2020, 15:49
Hallo Harry,

ich habe es gerade geladen und probiert. Super Sache!
Danke...
Hallo Thorsten,
danke für Dein Feedback!
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#142
  Alt 26. Feb 2021, 16:35
Gerade habe ich die aktualisierte Version 3.51 auf meine Homepage (https://www.hastasoft.de/PPME.htm) geladen, die auch Delphi 10.4.2 unterstützt, in dem Sinne das exakt die richtige Delphi-Version erkannt wird und die neuen VCL-Controls (TControlList und andere) im Formular-Viewer angezeigt werden.

Damit kann man nun auch die Schriftgröße in Delphi selber (also den Font im Objekt-Editor und der anderen Listen-Elemente) wechseln bzw. die Größe ändern (Schalter IDE-Manager klicken, dort auf "Optionen" im Dialog gewünschte IDE auswählen Font und Font-Größe setzen). Mein Delphi habe ich direkt auf Font-Größe 10 umgestellt, das ist soviel angenehmer zu arbeiten...

Daneben sind weitere verbesserte Kleinigkeiten, wenn man z.B. im Pascal-Editor in einem geöffneten Projekt den String einer Caption-Eigenschaft in die Zwischenablage kopiert (Kontext-Menü der Eigenschaft im Objekt-Inspektor des Pascal-Editors), dann wird aus

Code:
'Dies ist ein Beispiel f'#252'r ein Element mit mehrzeiligem Text. Sie' +
' k'#246'nnen ein beliebiges TGraphicControl darauf platzieren und Eig' +
'enschaften anpassen.'
Code:
Dies ist ein Beispiel für ein Element mit mehrzeiligem Text. Sie können ein beliebiges TGraphicControl darauf platzieren und Eigenschaften anpassen.
Zwar nur aber eine kleine, aber nützliche Erweiterung, wenn man Caption-Texte von einem anderen Projekt in das aktuelle Projekt übernehmen möchte...
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#143
  Alt 8. Mär 2021, 00:27
Ein kleines 2:50 Minuten Video, das zeigt wie man das aktuell gerade in Delphi bearbeitete Projekt ganz schnell in den Pascal Editor laden kann und dabei auch direkt die aktuelle bearbeitete Unit geöffnet wird.

Optional kann man dabei eine Zeilennummer angeben, so dass der Cursor direkt auf die Passende Zeile gestellt wird.

https://youtu.be/ZIiDhd7Mjo0

Siehe auch anliegenden Screenshot
Miniaturansicht angehängter Grafiken
ppm352.jpg  
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#144
  Alt 8. Mär 2021, 09:11
Das funktioniert wirklich gut. Mit gefällt auch die Möglichkeit ein Projekt direkt aus dem PPE zu kompilieren. Mit msbuild geht das sehr gut.

Aufgefallen ist mir dass: (1) Änderungen in der angezeigten Unit nicht automatisch gespeichert werden, das könnte vielleicht eine Option sein. (2) Der Schalter "Ausführen", die Auswahl 32/64 bit etc behalten nicht ihre Einstellung.
Es fehlt die Möglichkeit ein "Komplettes Build" zu erzwingen, also *alle* units zu kompilieren.
Bei der DCC Kompilierung klappt das nicht (immer) - dann kommt ein "Kann nicht ausführen Fehler" welcher sogar fatal ist.

Ich suche eine Möglichkeit alle Units zu listen (am besten in einer exportierbaren editierbaren Liste bei der ich auch prefixe, also z.b. ein ZIP aufruf, sowie postfixe angeben kann) die vom Projekt tatsächlich verwendet werden. Es geht darum wirklich alle units zu finden für eine vollständige Archivierung. Ich könnte mir vorstellen, dass dafür die Ausgabe des Build Prozesses ausgewertet (-fileLogger) werden kann.

Viele Grüsse,
Julian
  Mit Zitat antworten Zitat
Aviator

 
Delphi 10.3 Rio
 
#145
  Alt 8. Mär 2021, 14:22
Sieht interessant aus. Ich habe auf deinem Screenshot aber noch einen Schreibfehler gespottet
Miniaturansicht angehängter Grafiken
chrome_2021-03-08_14-21-26.png  
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#146
  Alt 8. Mär 2021, 19:43
Das funktioniert wirklich gut. Mit gefällt auch die Möglichkeit ein Projekt direkt aus dem PPE zu kompilieren. Mit msbuild geht das sehr gut.

Aufgefallen ist mir dass:

(1) Änderungen in der angezeigten Unit nicht automatisch gespeichert werden, das könnte vielleicht eine Option sein.

(2) Der Schalter "Ausführen", die Auswahl 32/64 bit etc behalten nicht ihre Einstellung.

(3) Ich suche eine Möglichkeit alle Units zu listen (am besten in einer exportierbaren editierbaren Liste bei der ich auch prefixe, also z.b. ein ZIP aufruf, sowie postfixe angeben kann) die vom Projekt tatsächlich verwendet werden. Es geht darum wirklich alle units zu finden für eine vollständige Archivierung. Ich könnte mir vorstellen, dass dafür die Ausgabe des Build Prozesses ausgewertet (-fileLogger) werden kann.

Viele Grüsse,
Julian
zu (1) Da ja das Programm in erster Linie dazu gedacht ist, die Informationen aus den Projekten zu extrahieren, werden Änderungen nicht automatisch gespeichert, da könnte ja auch was ungewolltes dabei sein, aber es findet immer eine Abfrage beim Schließen statt.

zu (2) Man muss dazu einmal einen Namen für ein Compilersettings anlegen (siehe im anliegenden Screenshot gelbe und grüne Markierung) und explizit speichern. Dann werden bei der nächsten Auswahl die Werte auch wiederhergestellt.

Möchte anmerken, dass diese Option der Compilierung nur eine sehr rudimentäre ist und nur recht eingeschränkt funktioniert.

(3) Wenn Du unter "Dokumentation" den Befehl "Erstellen" aufrufst, wird in der Hauptübersicht eine Auflistung aller Projekt-Units vorgenommen. Reicht das evtl.?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
compilesettings.jpg  
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#147
  Alt 8. Mär 2021, 19:45
Sieht interessant aus. Ich habe auf deinem Screenshot aber noch einen Schreibfehler gespottet
Danke, habe ich in der eben aktualisierten Fassung 3.53 direkt mit behoben.
Harry Stahl
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#148
  Alt 8. Mär 2021, 20:14
zu (1) Da ja das Programm in erster Linie dazu gedacht ist, die Informationen aus den Projekten zu extrahieren, werden Änderungen nicht automatisch gespeichert, da könnte ja auch was ungewolltes dabei sein, aber es findet immer eine Abfrage beim Schließen statt.
Dann bräuchte es m.M.n. diese Abfrage bevor das Compilieren startet.

Ich sehe das Compilieren nicht nur als Mittel um mal schnell ohne die IDE ein Projekt zu bauen, sondern auch um wertvolle Information aus dem Compilierprozess zu gewinnen. (s.u.)


(3) Wenn Du unter "Dokumentation" den Befehl "Erstellen" aufrufst, wird in der Hauptübersicht eine Auflistung aller Projekt-Units vorgenommen. Reicht das evtl.?
Nein - ich hatte mir vorgestellt, dass wenn ich meine WPTools Demo kompiliere auch alle pascal units gelistet werden, die von diesem Projekt mittelbar reingezogen werden. Also auch alle 3rdparty units, in diesem Fall eben die WPTools units.
Nur dann kann ich wirklich ein Projekt sicher archivieren.


Grüsse,
Julian
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#149
  Alt 8. Mär 2021, 23:06
zu (1) Da ja das Programm in erster Linie dazu gedacht ist, die Informationen aus den Projekten zu extrahieren, werden Änderungen nicht automatisch gespeichert, da könnte ja auch was ungewolltes dabei sein, aber es findet immer eine Abfrage beim Schließen statt.
Dann bräuchte es m.M.n. diese Abfrage bevor das Compilieren startet.

Ich sehe das Compilieren nicht nur als Mittel um mal schnell ohne die IDE ein Projekt zu bauen, sondern auch um wertvolle Information aus dem Compilierprozess zu gewinnen. (s.u.)


(3) Wenn Du unter "Dokumentation" den Befehl "Erstellen" aufrufst, wird in der Hauptübersicht eine Auflistung aller Projekt-Units vorgenommen. Reicht das evtl.?
Nein - ich hatte mir vorgestellt, dass wenn ich meine WPTools Demo kompiliere auch alle pascal units gelistet werden, die von diesem Projekt mittelbar reingezogen werden. Also auch alle 3rdparty units, in diesem Fall eben die WPTools units.
Nur dann kann ich wirklich ein Projekt sicher archivieren.


Grüsse,
Julian
OK, Abfrage vor compilieren ist sinnvoll, werde ich einbauen.
Die 3rdparty units, die unter uses (vor und nach implementation) stehen, sollte ich auch rausfinden und irgendwie zugänglich machen können (schon jetzt kann man sich ja units anzeigen lassen, die nicht im Projekt gelistet sind, aber über die Uses und die Suchpfade reinkommen), werde ich mir mal ansehen.

Edit: Abfrage vor compilieren ist eingebaut (neben der Beseitigung eines Bugs), siehe Anlage. Version 3.54 ist auf Homepage verfügbar.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
asksave.jpg  
Harry Stahl

Geändert von Harry Stahl ( 9. Mär 2021 um 00:33 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#150
  Alt 17. Sep 2021, 00:14
Die neue, erweiterte Version 4.0 gibt es jetzt auch als kostenlose Community Edition. Sie ist kaum im Vergleich zur kommerziellen Vollversion beschränkt (an wenigen Stellen etwas reduzierter Komfort, z.B. keine farbigen Strukturlinien im Editor).

Bei der neuen Version ist insbesondere der Pascal Project Manager intensiv überarbeitet worden (vgl. anliegenden Screenshot).
So ist der bisherige IDE-Manager in der Hauptform integriert worden und für Projekt- und Dokumentenverwaltung gibt es jetzt eigene Ansichten und Schalter. Auch werden die Informationen zum ausgewählten Projekt nicht mehr in einer kleinen Zeile am Fußende angezeigt, sondern an der rechten Seite mir ausreichend viel Platz. Ferner gibt es nun auch ein richtiges Menü, nicht nur Schalter.

Auch kann man unter "Projektdateien" nun direkt die zum Projekt gehörenden Dateien einsehen (und öffnen oder kopieren), man muss also nicht erst das ganze Projekt öffnen, um in eine Datei rein zu sehen.

Die neue Version unterstützt nun auch Delphi 11 Alexandria.

Die Homepage muss ich noch bezüglich der Info zur Community Edition aktualisieren, aber man erhält im Download schon die aktuelle Version 4.

https://hastasoft.de/PPME.htm
Miniaturansicht angehängter Grafiken
ppm4.jpg   ppmeditor4.jpg  
Harry Stahl

Geändert von Harry Stahl (17. Sep 2021 um 00:33 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf