AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Sonstige Werkzeuge Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

Ein Thema von Harry Stahl · begonnen am 5. Nov 2016 · letzter Beitrag vom 14. Nov 2016
Antwort Antwort
Seite 4 von 13   « Erste     234 56     Letzte » 
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.766 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#31

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 5. Nov 2016, 19:09
Ich habe das mit dem Importieren noch nicht verstanden. Woher der Fehler kommt.

Geändert von haentschman ( 5. Nov 2016 um 19:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
2.164 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#32

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 5. Nov 2016, 19:46
Ich gehe mal davon aus, dass Projektgruppen-Dateien (die mehrere .droj-Dateien enthalten, die wiederum untereinander gleiche units und Formulare verwenden) so nicht unterstützt werden.

Die Dateien werden dann doppelt gelistet (müsste dann wohl manuell die doppelten abwählen)...
  Mit Zitat antworten Zitat
Lemmy

Registriert seit: 8. Jun 2002
Ort: Berglen
2.286 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#33

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 5. Nov 2016, 20:06
Ich gehe mal davon aus, dass Projektgruppen-Dateien (die mehrere .droj-Dateien enthalten, die wiederum untereinander gleiche units und Formulare verwenden) so nicht unterstützt werden.

Die Dateien werden dann doppelt gelistet (müsste dann wohl manuell die doppelten abwählen)...
das dürfte dann eine "Besonderheit" der Delphi-Integration sein.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.766 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#34

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 5. Nov 2016, 20:10
Die habe ich auch...
Mache doch mal eine Liste was du wann tust... (Screenshot, welche Dateien)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
8.451 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#35

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 5. Nov 2016, 20:35
Gibt es Fans von Mercurial, was ja auch in Delphi 10.1 integriert ist?
Ja, hier! Sollte jedem, der auf den Delphi-Tagen 2014 in Bonn dabei war, bekannt sein. Wie dort schon erwähnt, finde ich Mercurial gerade für DVCS-Anfänger besser geeignet, da man sich dort nicht selbst in den Fuss schießen kann, wie das ja bei Git gelegentlich vorkommen soll. Ja, ich weiß, Git ist Mainstream, aber das ist Delphi ja auch nicht, oder?

Übrigens, man muss nicht zwingend bei einem DVCS die Konsole verwenden. Zumindest bei Mercurial gibt es in der Workbench eine erstklassige GUI-Anwendung.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.522 Beiträge
 
#36

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 5. Nov 2016, 20:57
Naaahmd


Ich liebe es das ganze über eine altbekannte Struktur benutzen zu können...ohne irgendwelche Konsolenbefehle.
Dann nimmt man (kostenlose) GUI-Tools wie GitKraken, SourceTree, oder TortoiseGit (wobei mir das zu SVN-Lastig ist).

Auch wenn der Server "nicht online" ist kann ich kann ich weiterarbeiten. Beim nächsten "online" wird halt eingecheckt. Das Argument greift bei mir nicht.
Das ist das schöne an Git. Du kannst ein Repo komplett lokal, komplett ohne Server betreiben - wenn Du das magst.
Oder Du hast einen zentralen Server (SVN-Like) - wobei Du eben auch weiter arbeiten kannst wenn der Server nicht erreichbar ist.

PS: Ich habe mich noch nicht wirklich damit beschäftigt...z.b. ich weiß nicht wo die Daten (QT) liegen. Ein eigener Server im lokalen Netz (von außen erreichbar) ist mir lieber.
Auch das kannst Du haben
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
2.164 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#37

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 6. Nov 2016, 00:37
Gibt es Fans von Mercurial, was ja auch in Delphi 10.1 integriert ist?
Ja, hier! Sollte jedem, der auf den Delphi-Tagen 2014 in Bonn dabei war, bekannt sein.
War zwar (als Bonner natürlich) da, aber da war mein Interesse an SVN-System noch nicht geweckt, daher leider verpasst...
Schade, dass es von den Delphi-Tagen keine Videoaufzeichnungen gibt...
  Mit Zitat antworten Zitat
warschonweg

Registriert seit: 2. Okt 2014
30 Beiträge
 
#38

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 6. Nov 2016, 00:39
Ich spiele mal Avocado Diablo oder so:

Alle Vorteile von Git hast du mit Mercurial (unterstützt u.a. von TortoiseHg und SourceTree) auch - und zusätzlich ein wesentlich stabileres, weniger fehleranfälliges Branching.
"Industriestandard", "Verbreitung" usw.usf. können dir (wie mir) für private Projekte herzlich schnuppe sein, allerdings setzen Mercurial zum Beispiel Mozilla und Firefox ein.

Ich persönlich speichere das Gros meiner Projekte übrigens einfach in der Dropbox. Die macht mir auch Dateirevisionen.

edit, gerade gesehen: Danach hattest du ja schon oben gefragt. Also: Hier, klarer Fürsprecher!
Nach Diktat verreist,
[war schon weg].

Geändert von warschonweg ( 6. Nov 2016 um 00:41 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.990 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#39

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 6. Nov 2016, 05:36
Ich habe hier zu Git mal eine kurze Einführung mit Screenshots geschrieben (wirklich nur kurz zum Einstieg):
http://www.entwickler-ecke.de/topic_...it_115462.html
Zum Server bin ich leider noch nicht gekommen...

Warum immer so super kompliziert und erst diesen Kram lernen, wenn ZIP-Backups viel, finde ich, sicherer sind?
Ich zitiere mich mal selbst von hier:
Und wie ich an anderer Stelle schon einmal geschrieben habe gibt es ja noch einige andere Vorteile, die man auch als Einzelperson hat:
  • Du siehst welche Änderungen du gemacht hast, wenn z.B. plötzlich etwas nicht mehr funktioniert
  • Du siehst beim Abschicken der Änderungen, ob du unbeabsichtigte Änderungen drin hast (z.B. Debugausgaben, ...)
  • Du hast alle Dateien an genau einer definierten Stelle und brauchst nicht (wie es leider viele ohne Versionsverwaltung machen) Kopien anlegen, die dann evtl. aus Versehen benutzt werden usw.
    Kopien, bei denen man dann wiederum nicht weiß was da eigentlich mittlerweile geändert wurde. Dann kehrt man zu einer Version zurück, nur um zu bemerken, dass eine andere Änderung weg ist, ...
  • Du kannst mehrere Entwicklungen parallel machen, zwischen beiden hin- und herschalten und am Ende beide zusammenführen
  • Du kannst einfach zu einer älteren Version zurückgehen und testen, ob ein Fehler dort schon drin war oder ob etwas dort anders funktioniert hat
  • Du kannst jederzeit im Quelltext etwas komplett ändern oder auch löschen um z.B. einen Fehler zu finden, da du die Version ja jederzeit wiederherstellen kannst
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Jim Carrey
(Gast)

n/a Beiträge
 
#40

AW: Subversion und VisualSVN für Ein-Mann-Entwicklung

  Alt 6. Nov 2016, 10:58
Zitat:
Du siehst welche Änderungen du gemacht hast, wenn z.B. plötzlich etwas nicht mehr funktioniert
Finde ich sehr Schwach dieses Argument. Wenn etwas plötzlich nicht mehr funktioniert, weiß man in der Regel wo man kürzlich dran gearbeitet hat.

Zitat:
Du siehst beim Abschicken der Änderungen, ob du unbeabsichtigte Änderungen drin hast (z.B. Debugausgaben, ...)
Auch das sollte einem normalerweise nicht passieren und ist mir in mittlerweile 9 Jahren nicht passiert.

Zitat:
Du hast alle Dateien an genau einer definierten Stelle und brauchst nicht (wie es leider viele ohne Versionsverwaltung machen) Kopien anlegen, die dann evtl. aus Versehen benutzt werden usw.
Meine ZIP-Archive sind auch an einer definierten Stelle =)

Zitat:
Kopien, bei denen man dann wiederum nicht weiß was da eigentlich mittlerweile geändert wurde. Dann kehrt man zu einer Version zurück, nur um zu bemerken, dass eine andere Änderung weg ist, ...
Ebenfalls ein schwaches Argument wie ich finde. Man sollte seinen Code schon kennen.

Zitat:
Du kannst mehrere Entwicklungen parallel machen, zwischen beiden hin- und herschalten und am Ende beide zusammenführen
Du kannst einfach zu einer älteren Version zurückgehen und testen, ob ein Fehler dort schon drin war oder ob etwas dort anders funktioniert hat
Du kannst jederzeit im Quelltext etwas komplett ändern oder auch löschen um z.B. einen Fehler zu finden, da du die Version ja jederzeit wiederherstellen kannst
Das sind wenigstens drei nützliche Funktionen. Der Rest oben ist einfach Mumpitz wie ich finde.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf