AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Betriebssysteme Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

Ein Thema von Guido Eisenbeis · begonnen am 22. Jul 2019 · letzter Beitrag vom 24. Jul 2019
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Guido Eisenbeis

Registriert seit: 9. Apr 2006
389 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 22. Jul 2019, 22:03
Im meinem Thread Delphi Community Edition - Webinstaller Ablauf umstellen ging es darum, dass mir der WebInstaller meine vorhandenes Delphi entfernt hat und dann nichts mehr installierte, weil die Download-Server down waren. (Es waren also nur noch Download-Server!) ... Da stand ich nun, komplett ohne IDE und abhängig davon, wann die Server wieder liefen.

Nun hat Sebastian Jänicke im Posting #19 einen guten Tipp gegeben, tägliche, differentielle* System-Backups zu erstellen. ( *Nachtrag: und/oder inkrementelle) Zum einen könnte damit einem erneuten WebInstaller-Desaster vorgebeugt werden, zum anderen, um es mit Sebastians Worten zu sagen: "Außerdem ist es so sowieso ordentlicher...". Damit meine ich, dass man das System ja nicht nur bei diesem einen Problem zurücksetzen kann, sondern auch bei vielen anderen Gelegenheiten, z. B. wenn ich mal wieder dutzende Programme ausprobiert hat, bis das richtige dabei war.

Die Idee an sich ist ja nicht neu (Ghost, TrueImage, ...), aber sowohl Windows, als auch die Imgaging-Programme haben sich weiterentwickelt (Macrium Reflect, Veeam, ...). Denn eins will ich nicht: Ein SystemBackup, das den Rechner länger als 10 Minuten blockiert.

Ich habe schon eine Backup-Strategie, die täglich etwa 10 - 15 Minuten braucht. Das ist gerade noch so erträglich. Wenn da nochmal soviel dazu käme, wäre für mich der Aufwand größer als der Nutzen.

Hier in diesem Thread würde ich gerne Informationen zusammentragen, die sowohl die Vorteile, als auch die Nachteile wiederspiegeln. Dabei sind vorallem EIGENE Erfahrungen willkommen!

Die Programme sollten nach Möglichkeit echte Freeware sein, also ohne Splash-Screen, Nag-Ware, Ablaufdatum, usw.

Die Argumente könnte man aufteilen in positiv, neutral und negativ.

Positiv

- Man gewinnt die Sicherheit auf den Stand von "heute morgen" zurückkehren zu können.

Negativ

- Speicherbedarf auf der Festplatte für die Sicherungen. (Da ich meine Datenfestplatte spiegele, wäre das 2x der Platzbedarf.)
- Zusätzlicher Zeitaufwand für die Ausführung des SysBaks.
- Wenn man auf einen früheren Stand zurückkehrt, gehen die danachliegenden Daten verloren (Einstellungen, E-Mails, ...)

Neutral

- Aufwand zum Einrichten der SysBaks.

Ich würde mich über eure Ideen freuen!

Guido.

Geändert von Guido Eisenbeis (23. Jul 2019 um 00:25 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Aviator

Registriert seit: 3. Jun 2010
1.485 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#2

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 22. Jul 2019, 23:39
Ich persönlich benutze seit einiger Zeit (ca. 1,5 Jahre) Veeam Endpoint Backup. Da wir das auch in der Firma für unsere VMs benutzen (in der Vollversion) und es eine kostenlose Variante für den Heimgebrauch direkt für Windows gibt, dachte ich mir, ich teste das mal.

Positiv:
  • kostenlos
  • gute Übersicht beim Wiederherstellen von Dateien
  • übersichtliche und einfach zu bedienende GUI
  • E-Mail Benachrichtigung beim Erfolg oder Fehler (sollte bei guter Backup Software aber Standard sein)

Negativ:
  • nur ein Backup Job möglich (in der kostenlosen Vairante)
  • inkrementelle Backups dauern je nach belegter Systemkapazität doch recht lange, da das mergen ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt

Beim zweiten negativen Punkt muss man sagen, dass ich gute 1,75TB Daten auf meinem System habe und meine Backup HDD "nur" 4TB groß ist. Da habe ich aber auch noch ein paar andere Dinge drauf laufen wie nur das Backup. Von daher passt immer nur eine vollständige Sicherung auf die Platte und alles Andere muss ich inkrementell sichern. Ich habe eine Retention Policy von 14 Tagen/Sicherungen eingestellt. Das Mergen der Sicherungen nimmt mittlerweile bis zu 5 Stunden in Anspruch. In der Zeit kann man zwar problemlos weiterarbeiten, aber man kann den Rechner nicht neustarten. (Und die HDDs des NAS sind recht laut, was auch etwas stört mit der Zeit.)
Aus dem oben genannten Grund mache ich mittlerweile den NAS nicht mehr jede Woche an, sondern nur alle 4 Wochen oder so. Da es aber ein privater PC ist, wäre da ein Datenverlust noch verschmerzbarer als wenn es sich um einen Firmen Arbeitsplatz oder einen Server handeln würde.
  Mit Zitat antworten Zitat
Guido Eisenbeis

Registriert seit: 9. Apr 2006
389 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 01:23
Das klingt interessant!
  • nur ein Backup Job möglich (in der kostenlosen Vairante)
  • inkrementelle Backups dauern je nach belegter Systemkapazität doch recht lange, da das mergen ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt
Danke, wertvolle Informationen! Bei mir soll nur die System-Partition gesichert werden, sodass es (vorerst) kein Problem sein sollte, dass nur ein Job in der Free-Version geht.

Eher macht mir zu schaffen, falls es lange dauert. Deshalb hier ein paar Fragen und Vorschläge.

Du schreibst "gute 1,75TB Daten auf meinem System". Das ist sehr viel und tatsächlich mehr, als bei mir! (Bin beeindruckt!) Ist das eine System- oder eine Daten-Partition? Eine System-Partition muss im Betrieb zwingend per Schattenkopie gesichert werden, was zusätzliche Ressourcen benötigt. (denke ich)

Was meinst du mit "Mergen der Sicherungen"?

Hast du das Wiederherstellen der Daten erfolgreich getestet?

------------------------------------------------------------------

Nun ein Vorschlag für dich. Ich habe das so verstanden, dass du lokale Daten per Veeam direkt auf ein NAS sicherst. Falls dem nicht so ist, ignorier einfach den folgenden Vorschlag.

Hast du lokalen Speicherplatz frei, der das Backup aufnehmen kann? (Am besten wäre es, wenn du eine (physikalisch unabhänge) Festplatte dazu hängen kannst.) Ich frage deshalb, weil oft das NAS die Geschwindigkeit extrem einschränkt (und natürlich das Netzwerk selbst). Falls ja, könntest du mal folgendes probieren: Lass zuerst dein Backup auf der lokalen Platte erstellen und lass dann lediglich den neuen inkrementellen Teil aufs NAS kopieren. Das könnte eine deutliche Beschleunigung ergeben, da nicht mehr die 1,75 TB übers Netzwerk bewegt** werden müssen, sondern nur der vergleichsweise winzige neue Teil.

**Nicht falsch verstehen, die 1,75 TB müssen nicht übers Netzwerk kopiert, aber verglichen werden!

Zwar würde dich das evtl. eine weitere Festplatte kosten, dafür hättest du aber noch eine weitere Sicherung (schadet nicht). Zwar kenne ich nicht die genauen Umstände, aber ich würde schätzen, dass du damit statt 5 Stunden nur 1 Stunde brauchst! Die Verwaltung würde Veeam auf der lokalen Platte übernehmen, z. B. die Retention Policy von 14 Tagen/Sicherungen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.633 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#4

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 05:53
Ich speichere direkt auf ein Netzlaufwerk, aber das Archiv ist nur 500 GiB groß und die differentiellen Backups ca. 4 GiB durchschnittlich pro Tag. Während das Backup läuft (ich glaube täglich so ca. 20 Minuten, müsste ich nachschauen) ist der PC natürlich beschäftigt, aber viel davon mitbekommen tue ich nicht. Es ist also nicht so, dass dann das System komplett ausgelastet ist (zumindest bei mir).
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.585 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#5

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 09:17
Zitat:
Was meinst du mit "Mergen der Sicherungen"?
Mergen bedeutet, dass mehrer Sicherungen zu einer zusammengefasst werden. Dies geschieht beim Rücksichern oder manuellem oder automatischen Zusammenfassen (Eliminierung von Inkrementen).
Kommt auch darauf an, wie oft man Vollsicherungen durchführt. Führt man diese regelmässig durch, und verwendet Differenzsicherungen, statt Inkrementsicherungen, sollte das Problem mit dem langen Mergen nicht auftreten.
Markus Kinzler

Geändert von mkinzler (23. Jul 2019 um 09:24 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.309 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#6

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 09:22
Mir reicht seit Jahren die Standard-Sicherung von Windows. Ich glaube das sind einfach nur NTFS-Volumenschattenkopien, die habe ich zu hause auf eine USB-Platte gelegt die an einem Raspberry Pi hängt. Einmal aus Versehen einen 25 GB großen Musik-Ordner gelöscht, zwei Tage später gemerkt und mit zwei Klicks wieder zurückgespielt.

Hilft aber meine ich nur für Daten. Setups die einem das System auf links drehen kann man damit glaube ich nicht bekämpfen.
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.585 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#7

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 09:25
Zitat:
Mir reicht seit Jahren die Standard-Sicherung von Windows.
Diese ist leider ein Streich-Feature.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
7.729 Beiträge
 
Delphi XE4 Professional
 
#8

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 09:34
Hallo,
die Grundfragen sind für mich:

Kann ich Delphi in einer VM installieren? -> klar
Kann ich damit vernünftig arbeiten? -> kommt drauf an, bei mir geht es

Da ich keine DirectX-Programmierung (mehr) mache oder hardwarenahen Grafik-Krams,
reicht für mich eine virtuelle Maschine.
Die ist bei mir 100 GB groß, weil ich noch 2 Extra-Platten in der VM (a 40 GB) eingerichtet habe.
Solange die VM auf einer SSD liegt, passt das mit der Performance.

Vor jeder gefährliche Aktion wird die VM innerhalb von 30 Minuten gesichert.


Gut zu wissen, dass auch eine Update-Installation jetzt zu den gefährlichen Aktionen gehört...
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
jsheyer

Registriert seit: 9. Jun 2005
Ort: Jüchen
56 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#9

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 09:45
Ich arbeite bereits seit einiger Zeit mit VMs auf denen ich mein Delphi installiert habe.
Hier möchte ich das Stichwort Snapshot in den Raum werfen. Wenn ich was installiere, erstelle ich einen Snapshot, der dauert nur 1-2 Sekunden, installiere dann gewünschte.
Schlägt es fehl, mach ich einen Rollback, funktioniert es, dann commite ich den Snapshot.
Ich selber nutze Proxmox als VM Host, aber mit VirtualBox als Beispiel geht das auch.
Jörg Heyer
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

Registriert seit: 9. Okt 2003
Ort: München
107 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#10

AW: Differentielle System-Backups (wg kürzlicher WebInstaller-Probleme)

  Alt 23. Jul 2019, 10:25
Ich habe mit Parallels auf OSX beste Erfahrungen gemacht - bis Mojave, seitdem zickt es. Vor dem Delphi Upgrade mache ich immer einen Shapshot und das war schon öfters sehr sinnvoll.

Was aber differenzielle Backups anbelangt, empfehle ich www.drivesnapshot.de. Das System wird nicht blockiert, das Backup läuft im Hintergrund. Dies ist ganz besonders praktisch auch für die Daten partition. Man kann ohne Probleme ein älteres Backup starten, als Drive mounten und dann darauf ganz normal arbeiten (und schreiben). Die Änderungen werden nur im Speicher gehalten, aber für ein Kompilat in einer einer älteren Umgebung ist dies perfekt.

Im Gegensatz zu bekannteren Imagern benötigt drivesnapshot keine Installation, Treiber, Services etc und legt auch keine obskuren Verzeichnisse an.
WPCubed GmbH
Komponenten für Delphi:
WPTools, wPDF, WPViewPDF
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf