AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

IDE embedded designer in D10.4.1

Ein Thema von rokli · begonnen am 11. Okt 2020 · letzter Beitrag vom 15. Okt 2020
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.146 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#11

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 14:32
Das Problem mit den Ultrawides ist IMHO, dass man mittig davor sitzt. Bei meinem bisherigen Setup mit zwei Bildschirmen hatte ich immer einen vor mir und einen rechts daneben. Mit einem Ultrawide rückt der ganze Bildbereich nach links. Ich mag das eigentlich nicht so.

Mich würde mal interessieren, was Embarcadero eigentlich empfiehlt als Bildschirmsetup für die IDE. Bzw. was sie selbst verwenden wenn sie daran entwickeln. Denn Stand der Dinge ist nach wie vor noch FHD, also 1920x1080. Ich habe bisher 2x 1920x1200 und selbst das ist mir schon zu wenig.

Also kurz gesagt, die IDE bräuchte ein anderes Dockmanagement. Die Einstellung, die der TE meinte ist ja nur ein Teil der Problematik. Man müsste Toolfenster aneinander docken können und nicht nur ins Hauptfenster. Das hatte ich damals vor zwei Jahren schon mal im Sinn. Bisher fallen sie nur ineinander und bilden Tabsets.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
767 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#12

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 15:12
Also kurz gesagt, die IDE bräuchte ein anderes Dockmanagement. Die Einstellung, die der TE meinte ist ja nur ein Teil der Problematik. Man müsste Toolfenster aneinander docken können und nicht nur ins Hauptfenster. Das hatte ich damals vor zwei Jahren schon mal im Sinn. Bisher fallen sie nur ineinander und bilden Tabsets.
Sowas?

https://blog.dummzeuch.de/2018/09/02...he-delphi-ide/

Bisher habe ich dazu keinerlei Rückmeldungen bekommen, deshalb habe ich mich auch nicht mehr großartig darum gekümmert, diese Funktion zu verbessern.
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
7.993 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#13

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 15:17
Man müsste Toolfenster aneinander docken können und nicht nur ins Hauptfenster.

Aber das geht doch, ode verstehe ich dich da falsch. Du kannst zu einem floating Toolwindow doch ein anderes Toolwindow andocken.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
36.998 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#14

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 15:20
Grundsätzlich wäre es in der VCL erstmal kein Problem via OTA/Experts einige Teile aus dem einen IDE-Fenster wieder in andere Fenster auszulagern, selbst wenn der Hersteller das nicht mag.
Alternativ könnte man auch einen eigenen Formdesigner in die IDE reinbringen.

Oder man startet die IDE doppelt. mit unterschiedlichen Registries oder mehreren gespeicherten Desktops lassen sie sich auch an unterschiedliche Anforderungen anpassen.
-> Problem ist hier aber, dass des DateiRecovery imerhoch nicht mit mehreren IDEs klar kommt und einen ständig nervt.


Wo ich grade heute Probleme hatte, mit Tabs in Tabs, die zu unpraktisch verschachtelt sind.
Compilermeldungen, Textsuche, Haltepunkte, ........



Ein erster Kollege hat auch einen Ultrawide, aber da er nicht mit Delphi arbeitet, stört es ihn nicht.
Weiß grad nicht von welchem Hersteller, aber dort gab es das Problem, dass die Fenstermanagersoftware echt zum Kotzen und nicht nutzbar war, da die zuerst mal mehrere Minuten zum Starten braucht, also genau wenn man anfangt Programme zu starten, da geht der Dreck noch garnicht. (zum Glück haben da die Linux und auch Windows bissl Hilfreiches eingebaut)

Für daheim hatte ich mir das aber auch schon überlegt. (wenn ich meinen Monitor irgendwann mal erneuern will)
Klar sind die Dinger "teurer", aber wenn ich bedenke das man sonst dafür auch zwei bis drei einzelne Monitore gekauft hätte, relativiert sich der Preis. (so lange kein Monitor kaputt geht, aber so oft ist sowas nicht passiert ... nur einmal schon in den ersten paar Jahren)

Ein Anderer hat stattdessen 'nen ganz großen Monotor, wo Delphi drauf läuft, also mit viel Platz, auch beim Docked. (daneben noch ein kleinerer Widescreen im Hochformat)

Auf mehrere Monitore hatte ich Delphi eigentlich nie wirklich. (früher nur ein Monitor und seit 2006 empfand ich das undocked als unpraktisch ... und irgendwie anders/unhandlicher als früher in den Einer-Delphis)
Bis D7 konnte man ja noch QuellCode und FormDesigner gleichzeitig sehen (auch wenn der in den 640*460 oder schon 800*600 recht eng wurde), während sich neuere Delphis da schon "schwer" taten.
Aktuell 2+1 Monitore ... auf einem das Delphi und der Andere für zu debuggendes Programm, Browser oder was grade parallel zum Delphi nötig ist.

Nur zufällig die letzten zwei Wochen war der Spalt zwischen den beiden Monitoren nervig, da sich TortoiseGit (beim SVN gab es das Problem noch nicht) nicht einigen kann.
Manchmal so ein/zwei Zentimeter ein Fenster teilweise drüben. und bei mehereren Fenstern geht das Zweite immer auf dem falschen/anderen Monitor auf.
Dass viele Software noch nicht auf HighDPI ausgelegt ist ... naja, aber dass immernoch viele "aktuelle" Programme nicht mit mehr als einem Monitor klar kommen, ist echt beschämend.



Witzig finde ich ja, das Borland/Codegear/Embarcadero mit MDI enorme Probleme hat sich scheinbar ALLE davon abwenden, auch weil es zu viele Probleme mit der Fokuskontrolle gibt,
aber gleichzeitig Docked im Einzelfenterbetrieb immer mehr in Mode kommt ........ ist doch fast das Selbe


Zitat:
Bisher fallen sie nur ineinander und bilden Tabsets.
Neee, ich glaub es ging auch nebeneinander in einem Fenster.
[edit]
Nee stimmt.
Beim Drag wird angezeigt, dass auch anderes ginge, aber nach dem Loslassen isses dann nur noch als Tab.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (11. Okt 2020 um 15:24 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.146 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#15

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 15:53
Sowas?

https://blog.dummzeuch.de/2018/09/02...he-delphi-ide/

Bisher habe ich dazu keinerlei Rückmeldungen bekommen, deshalb habe ich mich auch nicht mehr großartig darum gekümmert, diese Funktion zu verbessern.
Huch! Da ist mir was durch die Lappen gegangen. Hast du das im aktuellen GExperts drin oder brauchts ein Spezialbuild?
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.768 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#16

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 16:24
Mich würde mal interessieren, was Embarcadero eigentlich empfiehlt als Bildschirmsetup für die IDE. Bzw. was sie selbst verwenden wenn sie daran entwickeln.
Ich finde leider die Live-Demo der Beaconfences damals nicht, aber wenn ich mich recht entsinne, waren dort überall drei Bildschirme zu sehen.

Das würde ich auch als sinnvollste Variante sehen.

Ich selbst arbeite auch mit drei Bildschirmen, am liebsten in der IDE mit WQHD oder 4k. Da passt dann alles richtig gut rein (ins Hauptfenster gedockt) inkl. max. 130 Zeichen pro Zeile. Dazu dann ein Monitor für die Kommunikation (Mail, Skype, CRM, ...) und einer für das ausgeführte Programm.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
767 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#17

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 16:24
Sowas?

https://blog.dummzeuch.de/2018/09/02...he-delphi-ide/

Bisher habe ich dazu keinerlei Rückmeldungen bekommen, deshalb habe ich mich auch nicht mehr großartig darum gekümmert, diese Funktion zu verbessern.
Huch! Da ist mir was durch die Lappen gegangen. Hast du das im aktuellen GExperts drin oder brauchts ein Spezialbuild?
Ist im aktuellen GExperts drin. Für 10.4.1 braucht man aber eine neue DLL

https://blog.dummzeuch.de/2020/09/05...delphi-10-4-1/
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.146 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#18

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 11. Okt 2020, 16:28
Ist im aktuellen GExperts drin. Für 10.4.1 braucht man aber eine neue DLL
<-- Guck mal hier links, ich code noch japanisch

Ich schau mir das gleich morgen mal an.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
rokli

Registriert seit: 21. Mär 2009
Ort: Rödinghausen
229 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#19

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 12. Okt 2020, 07:56
Moin,

also es gibt sicher viele Für und Wider - gerade, wenn das Thema, wie dieses, sich sehr stark mit den persönlichen Eigenarten des Entwicklers beschäftigt.

Du kannst die IDE immer noch auseinanderrupfen und in einzelne Fenster aufteilen. Mehrere unabhängige Form-Designer sind weiterhin möglich.
Ich weiß jetzt nicht, warum man damit keine "ordentlichen Formulare" mehr abliefern können sollte.
Das hab ich mal versucht - aber das war mir "zu verteilt" und zu aufwändig!

Und die Version mit dem breiteren Monitor löst ja nicht mein - persönliches - Problem, dass ich immer zwischen Code und Form mit F12 hin und her schalten muss. Da geht es mir tatsächlich darum, links im Coding zu arbeiten und rechts den Entwurf zu sehen. Und Curved oder nicht, macht da keinen Unterschied. Ich habe noch einen zweiten Arbeitsplatz, an dem zum Testen mittlerweile ein 34" von Samsung hängt - ja, schick ist der TFT ....

Und was ich nicht verstehe, ist das Emba / Idera, oder wer immer gerade die Dollars einsteckt, eine Funktion der IDE entfernt, die ja gut lief und m. E. sehr sinnvoll war! (AutoCad hat auch auf einem BS die Stückliste und auf einem anderen BS die Zeichnung. )

Wer von Euch würde denn ein QP Feature Requests unterstützen?
Und wenn wir das machen, ,wer könnte mir helfen, denn ich hab sowas noch nie in Gang gesetzt!

Grüße
Rolf
wenn nicht anders angegeben, schreibe ich zu D7, XE2 und MS SQL - ansonsten fragen Sie ihren Administrator oder einen Operator. Update 06/2020: Delphi 10.4 Sydney
  Mit Zitat antworten Zitat
LitleBigMan

Registriert seit: 18. Feb 2006
Ort: Falkensee
3 Beiträge
 
Delphi XE2 Enterprise
 
#20

AW: IDE embedded designer in D10.4.1

  Alt 12. Okt 2020, 10:05
Moin,

also es gibt sicher viele Für und Wider - gerade, wenn das Thema, wie dieses, sich sehr stark mit den persönlichen Eigenarten des Entwicklers beschäftigt.

Du kannst die IDE immer noch auseinanderrupfen und in einzelne Fenster aufteilen. Mehrere unabhängige Form-Designer sind weiterhin möglich.
Ich weiß jetzt nicht, warum man damit keine "ordentlichen Formulare" mehr abliefern können sollte.
Das hab ich mal versucht - aber das war mir "zu verteilt" und zu aufwändig!

Und die Version mit dem breiteren Monitor löst ja nicht mein - persönliches - Problem, dass ich immer zwischen Code und Form mit F12 hin und her schalten muss. Da geht es mir tatsächlich darum, links im Coding zu arbeiten und rechts den Entwurf zu sehen. Und Curved oder nicht, macht da keinen Unterschied. Ich habe noch einen zweiten Arbeitsplatz, an dem zum Testen mittlerweile ein 34" von Samsung hängt - ja, schick ist der TFT ....

Und was ich nicht verstehe, ist das Emba / Idera, oder wer immer gerade die Dollars einsteckt, eine Funktion der IDE entfernt, die ja gut lief und m. E. sehr sinnvoll war! (AutoCad hat auch auf einem BS die Stückliste und auf einem anderen BS die Zeichnung. )

Wer von Euch würde denn ein QP Feature Requests unterstützen?
Und wenn wir das machen, ,wer könnte mir helfen, denn ich hab sowas noch nie in Gang gesetzt!

Grüße
Hallo,

also ich würde Dich schon untertützen.

Da ich die jetzige IDE als wirklich "Misslungen" ansehen. Das geht schon von der Größe der wirklichen Arbeitspfläche für den Quelltext, über die Größenunterschiede des Formulareditor los.

Es geht weiter beim verändern (Positionierung) der Symbolleisten. Das Drag und Drop ist entzetzlich. Da bin ich anderes gewohnt aus diesen Entwicklerhaus.

Ich bin glücklicherweise in der Lage mit 4 Bildschirmen zu arbeiten. Daran kann mann sich sehr schnell gewöhnen und möchte das nicht mehr missen. Mit der jetzigen IDE ist das eine Katastrophe. In der gesamten Diskusion habe ich noch kein wirklich guten Grund gehört, warum diese Entscheidung getroffen wurde. Ich benötige auf einer Seite die Oberfläche und auf einen anderen Bildschirm den Quelltext. Auch beim Debuggen ist das viel Ergonomischer, aus meiner Sicht.

Bis jetzt hatte ich solche Bevormundungen nur von Microsoft mit erlebt, welche den Kunden vorzuschreiben versuchen, das nur Sie wissen was dem Kunden zu gefallen und wie er zu arbeiten hat. Benutzerfreundlichkeit (Usability) ist bei vielen ein Fremdwort geworden.

Gruß
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf