AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Windows 10 - Win32 und UWP

Ein Thema von Aviator · begonnen am 27. Jul 2016 · letzter Beitrag vom 1. Aug 2016
Antwort Antwort
Seite 2 von 5     12 34     Letzte » 
bra

Registriert seit: 20. Jan 2015
702 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#11

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 12:45
Microsoft hat in den letzten Jahren einige komische Dinge gemacht. Warum sollten die nicht so verrückt sein und so etwas auch mal ausprobieren. Wenn nachher die Mehrheit meckert weil nichts mehr funktioniert, dann rudern sie wieder ein Stück zurück, aber das Grundprinzip bleibt.
Irgendwelche grafischen Elemente sind immer noch eine andere Nummer, als ganze Programme nicht mehr zu unterstützen. Der Großteil des Umsatzes macht MS mit Businesskunden und gerade dort ist die Unterstützung von alten System/Programmen lebensnotwendig. Wenn MS die Unterstützung von Win32 einstellen würde, warum sollte man dann nicht gleich auf Linux o.ä. umsteigen, wenn man eh alles neuprogrammieren muss?

MS musste schon einsehen, dass sich Windows 10 trotz kostenlos nicht so gut verbreitet wie gewünscht, wenn sie sowas machen würden, können sie den Laden auch gleich zumachen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther
Online

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.911 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#12

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 13:01
Warum sollten die nicht so verrückt sein und so etwas auch mal ausprobieren. Wenn nachher die Mehrheit meckert weil nichts mehr funktioniert, dann rudern sie wieder ein Stück zurück
Also ich würde sagen das ist bereits geschehen: Es nannte sich Windows RT. Und das Experiment ist ja ziemlich abgeschlossen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Bambini
(Gast)

n/a Beiträge
 
#13

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 13:10
MS musste schon einsehen, dass sich Windows 10 trotz kostenlos nicht so gut verbreitet wie gewünscht, wenn sie sowas machen würden, können sie den Laden auch gleich zumachen.
Kostenlos hört doch heute Nacht auf und dann ist alles wieder "fast" beim alten.
"Fast" heißt aber, es soll aber kein Windows 11 mehr geben. Damit stellt sich schon die Frage warum wirft MS diese Geldquelle einfach weg?
Aus dieser Sicht, macht dann solche eine Parasiten Lösungen, wie ein Zwangs-Windows-App-Store schon Sinn. Nach dem Motto, warum nur mit meiner Software Geld verdienen, wenn ich mir einfach mit x% an allen anderen bedienen kann
Zumal man solch einen Store-Zwang per Update jedem Windows 10 User unterschieben kann, was bei einem separatem Windows 11 nicht so elegant geht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Aviator

Registriert seit: 3. Jun 2010
1.407 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#14

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 14:36
[...]Aus dieser Sicht, macht dann solche eine Parasiten Lösungen, wie ein Zwangs-Windows-App-Store schon Sinn. Nach dem Motto, warum nur mit meiner Software Geld verdienen, wenn ich mir einfach mit x% an allen anderen bedienen kann
Zumal man solch einen Store-Zwang per Update jedem Windows 10 User unterschieben kann, was bei einem separatem Windows 11 nicht so elegant geht.
Sehe ich ähnlich. Ich will es um himmels Willen nicht herbeirufen, dass der Win32 Support aufgelöst wird und kann es mir auch nicht direkt vorstellen. Aber irgendwo sitzt Microsoft ja doch am längeren Hebel. Das nachher bestimmt 80% aller Firmen nicht mehr arbeiten könnten, dass wär natürlich ein Riesenproblem für Microsoft. Aber von jetzt auf gleich einen Umstieg von Windows auf Linux oder Mac durchzuführen wäre für viele Firmen ein noch größeres Problem, als die Anwendungen auf UWP Basis neuzuschreiben.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.304 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#15

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 14:50
Aus dieser Sicht, macht dann solche eine Parasiten Lösungen, wie ein Zwangs-Windows-App-Store schon Sinn. Nach dem Motto, warum nur mit meiner Software Geld verdienen, wenn ich mir einfach mit x% an allen anderen bedienen kann
hatten wir alles schon mal, Bis ein paar Spinner auf die Idee kamen so etwas mal selbst zu machen. IBM und Konsorten haben das zwar so lange es ging ignoriert aber letztlich mußten sie es doch akzeptieren.
Zumal man solch einen Store-Zwang per Update jedem Windows 10 User unterschieben kann, was bei einem separatem Windows 11 nicht so elegant geht.
Warum sollte das mit einem Windows11 nicht gehen? Ob ich mein neues Produkt Windos 10 V45.1756 oder Windows Super Mac nenne interessiert doch nur das Marketing.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Bambini
(Gast)

n/a Beiträge
 
#16

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 15:20
Unabhängig den Spekulationen, was ist den der Vorteil für Windows Programme als UWP daher zukommen, wenn die Zielplattform nur Windows.
Gibt es da einen technischen Vorteil?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.681 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#17

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 15:26
Es gibt bei Video2Brain ein Tutorial dazu: https://www.video2brain.com/de/video...kler-crashkurs

Es soll halt die Entwicklung für unterschiedliche Windows-Geräte vereinfachen und die GUI-Konventionen erfüllen.
Dann vor Allem natürlich für die Entwicklung unter .net und xaml.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
dGeek
(Gast)

n/a Beiträge
 
#18

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 16:05
Ich denke, dass sich Microsoft mit diesem Vorhaben mehr Negatives als Positives Feedback einfängt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther
Online

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.911 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#19

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 16:57
Unabhängig den Spekulationen, was ist den der Vorteil für Windows Programme als UWP daher zukommen, wenn die Zielplattform nur Windows.
Gibt es da einen technischen Vorteil?
- Installation auch ohne Admin-Rechte
- Deinstallation ohne Registry-Leichen und dergleichen
- Neue API-Methoden in Anspruch nehmen. Beispiel: Ein Klick auf einen Eintrag im Benachrichtigungscenter startet meine Win32-App. Live-Tiles, all das ganze neumodische Gedöns.
- Wenn man möchte kann man die Software so in den Store bringen

Geändert von Der schöne Günther (29. Jul 2016 um 17:00 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Aviator

Registriert seit: 3. Jun 2010
1.407 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#20

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 29. Jul 2016, 17:00
Großer Gott, WELCHES Vorhaben? Wir fangen an zu spekulieren, was wäre wenn, und spätestens auf Seite Zwei sind diese Dinge zu handfesten Tatsachen geworden.

(Fanboy-Rage)
Deinen Einwand finde ich durchaus berechtigt. Ich wollte unter keinen Umständen, dass es zu Spekulation oder Verschwörungstheorien kommt. Mich hat nur interessiert, ob das was ich gelesen habe schon einen etwas größeren Stein zum Rollen gebracht hat oder ob es auch in den Artikeln nur reine Spekulationen sind.

Bestätigt wurde bisher noch rein gar nichts. Da heißt es dann im Moment: Abwarten und Tee trinken.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf