AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

Ein Thema von Uwe Raabe · begonnen am 7. Aug 2020 · letzter Beitrag vom 19. Aug 2020
Antwort Antwort
Seite 5 von 5   « Erste     345
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.399 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#41

AW: Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

  Alt 18. Aug 2020, 13:57
Ähhhh, Ja?

Ich bastl mir öfters mal kleine Testprojekte, die ich meistens nichtmal speichere (die sind dann nur Minuten, Stunden bis paar Tage in der IDE).

Zitat:
Ich bin hingegen immer schwer genervt, wenn die Kollegen das Ausschalten und die DPROJ commiten, weil in 7 von 10 Fällen man nur über den vollständig debuggbaren Callstack zum Ziel kommt.
Ihr könnt euch ja gern zwei Build-Configs anlegen?
Delphi-Quellcode:
Release
Degug
FullDebug
Delphi-Quellcode:
Release
Degug
Debug_with_DebugDCUs
Debug_without_Eurekalog


Mich interessiert es selten wo genau es in der VCL knallt ... mir reicht es, wenn ich weiß wo es zuletzt in meinem Code abraucht.
Aber wenn man beim Debuggen in den schwachsinnigsten Basisfunktionen/-klassen landet, ist das kein Vorteil.

Oder macht es dir wirklich Spaß, wenn du dauernd in der Systemunit im Assembler landest?
String-Handling, Interface-AddRef, Release ... -> Variablenbehandlung

Ansonsten müsste ich wohl doch endlich mal in meinem Delphi die Debuginfos für System, Classes und Co. loswerden.


Soweit ich mitbekommen hat, war das keine gewollte Verbesserung.
Emba hatte nur nach Umbau der Projektoptionen nichts mehr hinbekommen.
Ansonsten hätte man zumindesten eine Option für das Standardverhalten (alt/neu) integrieren können.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (18. Aug 2020 um 13:59 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
888 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#42

AW: Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

  Alt 18. Aug 2020, 18:01
Ansonsten müsste ich wohl doch endlich mal in meinem Delphi die Debuginfos für System, Classes und Co. loswerden.
Gibt's da nicht was von Ratio^D^D^D^D^DUwe Raabe?

https://www.uweraabe.de/Blog/2015/05...ive-debugging/
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.399 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#43

AW: Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

  Alt 18. Aug 2020, 19:26
Joar, hatte da was in Erinnerung, aber noch keine Lust zu suchen. (Danke)
Aber vermutlich macht er auch nichts anderes, als die entsprechenden DCUs im Debug-DCU-Verzeichnis durch die Nicht-Debug-DCUs zu ersetzen.


Dennoch finde ich diese Einstellung weiterhein als "falsch", da man eben "meistens" erstmal nur seinen eigenen Quellcode debuggen will, anstatt den der RTL/VCL.
Es wäre aber auch OK, wenn es neben dem F7-Knopf eine Knopf oder Checkbox gäbe "Weiter bis zum / Halte nur beim Quellcode der eigenen Anwendung" -> Projekte EXE/DLL/BPL der aktiven Projektgruppe.


Meine eigene Stacktrace-Funktion hab ich auch so optimiert, dass "eigene" Module hervorgehoben/ausgeschnitten werden.

z.B. bei einer endlosschleife außerhalb meines Codes, seh ich im Delphi nur noch hunderte Zeilen der Rekursion,
und dann schneidet Delphi den langen Stacktrace ab, womit man nicht mehr sieht, wo es im eigenen Programm bekann.
Im Debugger kann man sich dann nur noch behelfen, indem man nochmal startet und dabei den Stack vorher verkleinert, damit es früher knallt.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (18. Aug 2020 um 19:34 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
8.451 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#44

AW: Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

  Alt 18. Aug 2020, 21:53
Aber vermutlich macht er auch nichts anderes, als die entsprechenden DCUs im Debug-DCU-Verzeichnis durch die Nicht-Debug-DCUs zu ersetzen.
Nein. Wenn Mit Debug-Infos aktiv ist, dann sind die auch aktiv. Wenn sie aber nicht aktiv sind, kann man sich die Units aussuchen, die man debuggen will - eben Selective Debugging.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
TurboMagic

Registriert seit: 28. Feb 2016
Ort: Nordost Baden-Württemberg
1.567 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#45

AW: Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

  Alt 19. Aug 2020, 17:16
Euch ist aber schon klar, dass ihr euch schon weit vom ursprünglichen Thema entfernt habt?
Wie ist denn da inzwischen der Status?
Gibt's dazu was neues?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
8.451 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#46

AW: Ctrl-# funktioniert nicht (immer)

  Alt 19. Aug 2020, 18:06
Bisher noch nicht. Das ist so kurz vor dem 10.4.1 Release aber auch nicht anders zu erwarten.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:29 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf