AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

Umfrageergebnis anzeigen: Ist es gut, dass K.-T. zu Guttenberg als Verteidigungsminister zurückgetreten ist?


Ja, es war notwendig. 38 74,51%
Nein, das wäre nicht notwendig gewesen. 6 11,76%
Mir doch egal. 2 3,92%
Es musste zwar zurücktreten, aber ich hoffe er bleibt der Politik erhalten. 5 9,80%

Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

Ein Thema von MrSpock · begonnen am 1. Mär 2011 · letzter Beitrag vom 7. Mär 2011
Antwort Antwort
Seite 3 von 19     123 4513     Letzte » 
Benutzerbild von MrSpock
MrSpock
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: Owingen
6.003 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#21

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 11:50
Gibt es denn nichts wichtigeres mehr in D zu tun???
Nein. Die Arbeitslosenquote ist 0, die Renten sicher, Umweltverschmutzung und Verbrechen gibt's auch net mehr. Alle Menschen jeglicher Herkunft singen und tanzen fröhlich miteinander

Zitat von Neutral General:
Da aber ja wohl (soweit ich das mitbekommen habe) der größte Teil der Bevölkerung die Sache nicht so eng sieht [...]
Zitat von MrSpock:
Er war bei der Bevölkerung und bei den Soldaten beliebt.
Quelle?
Zitat:
In einer Gesellschaft, die sich bei aller Individualisierung nach Ordnung sehnt, nach festen Strukturen, auch nach Führung, tritt er auf als oberster Soldat. Einer, der vorangeht, der handelt, kein Bedenken-, ein Verantwortungsträger. Einer, der durchgreift. Bei vielen Soldaten und dem überwiegenden Teil der zivilen Bevölkerung hat ihm das eine beispiellose Beliebtheit eingebracht.
Quelle: http://www.zeit.de/2011/05/Guttenber...hr-Afghanistan
Albert
Live long and prosper


MrSpock
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Neutral General
Neutral General

Registriert seit: 16. Jan 2004
Ort: Bendorf
5.034 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#22

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 11:52
Dass ein großer Teil der Bevölkerung das nicht so eng sieht, habe ich mehrmals im Radio gehört.
Wie viel da dran ist kann ich jetzt nicht sagen, habe selbst keine Umfrage gemacht
Michael
"Programmers talk about software development on weekends, vacations, and over meals not because they lack imagination,
but because their imagination reveals worlds that others cannot see."
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.232 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#23

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 11:53
Hätte er korrekt die Quellen angegeben, wäre die Doktorarbeit doch sicherlich auch bestanden worden.
Aber das gehört eben zum wissenschaftlichen Arbeiten dazu. Und mit seiner Arbeit hat er bewiesen, dass er dazu nicht in der Lage ist. Ich weiß nicht, wie es gelaufen ist und da gilt in dubio pro reo, unterstelle ich ihm erst mal keine Absicht.

Zitat:
Er war aus meiner Sicht seid langer Zeit mal wieder ein Politiker, der intelligent, engagiert und dazu auch noch telegen war und der sich mit seiner Arbeit stark identifiziert hat. Er war bei der Bevölkerung und bei den Soldaten beliebt. Ich finde seinen Rücktritt schade.
Telegen war er bestimmt, engagiert auch, über das intelligent lässt sich mit Sicherheit streiten, weil ich mir nicht sicher bin, ob die Aussetzung der Wehrpflicht wirklich eine so gute Idee ist. Und gut aussehen ist zwar von Vorteil, wenn man in der Öffentlichkeit steht, aber selten reicht das aus, um seine Aufgaben auch gut zu erfüllen. Gerade bei Politikern vermisst man da doch hin und wieder eine fachliche Kompetenz. Und bei mir hat er immer etwas den Eindruck hinterlassen, dass er Unvermögen ganz gut hinter seinem Aussehen und Auftreten verstecken kann und jetzt hat mal jemand hinter die Fassade geguckt und festgestellt, dass es tatsächlich, zumindest teilweise, wirklich nur Fassade ohne Substanz war.

Für mich war er einfach nicht mehr tragbar als Außenminister, weil er einfach nicht mehr integer ist und er hätte schon viel früher zurücktreten müssen. Auch wenn man sein Verhalten nach den ersten Anschuldigungen, die sich als richtig erwiesen haben, hinzu nimmt.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MrSpock
MrSpock
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: Owingen
6.003 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#24

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 11:55

Für mich war er einfach nicht mehr tragbar als Außenminister, weil er einfach nicht mehr integer ist und er hätte schon viel früher zurücktreten müssen. Auch wenn man sein Verhalten nach den ersten Anschuldigungen, die sich als richtig erwiesen haben, hinzu nimmt.
Er war ja gar nicht Außenminister.
Albert
Live long and prosper


MrSpock
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Assarbad
Assarbad

Registriert seit: 8. Okt 2010
Ort: Frankfurt am Main
1.175 Beiträge
 
#25

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 11:59
Gerade bei Politikern vermisst man da doch hin und wieder eine fachliche Kompetenz.
Für Fachkompetenz gibt es die ganzen Imps (Staatssekretäre und -sekreteusen und Unterstaatssekretäre und -sekreteusen).

Für mich war er einfach nicht mehr tragbar als Außenminister
Der heimliche Doppelminister?
Oliver
"... aber vertrauen Sie uns, die Physik stimmt." (Prof. Harald Lesch)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.232 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#26

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 12:06

Für mich war er einfach nicht mehr tragbar als Außenminister, weil er einfach nicht mehr integer ist und er hätte schon viel früher zurücktreten müssen. Auch wenn man sein Verhalten nach den ersten Anschuldigungen, die sich als richtig erwiesen haben, hinzu nimmt.
Er war ja gar nicht Außenminister.
Mist, ich sollte meine Beiträge nicht ungeprüft zusammenkopieren.

Ich meinte natürlich Verteidigungsminister.

[QUOTE=Assarbad;1085094]
Gerade bei Politikern vermisst man da doch hin und wieder eine fachliche Kompetenz.
Für Fachkompetenz gibt es die ganzen Imps (Staatssekretäre und -sekreteusen und Unterstaatssekretäre und -sekreteusen).
Bringt leider auch nicht viel bei unseren beratungsresistenten Politikern. Aber das gehört nicht hier her.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von TonyR
TonyR

Registriert seit: 17. Jun 2006
Ort: Bautzen
503 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#27

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 12:13
Bis zur sog. "Plagiatsaffäre" hat Guttenberg mit Sicherheit die deutsche Politik in einem besseren Licht erscheinen lassen.

Denn er hat Charisma, er hat sichtlich etwas bewegt, darüber wurde und wird berichtet. Die Bundeswehr hatte dringendst eine Reform nötig, die alten eingefahrenen Strukturen mussten verändert werden.

Außerdem muss man sich mal vor Augen führen, dass er sehr sehr oft in Afghanistan war, das hat den Kameraden mit Sicherheit Mut gegeben und auch mehr Ansehen unter der Bevölkerung verliehen, und es ist wichtig den Jungs da auch mal was wiederzugeben!

Aus diesen Gründen finde ich es extrem schade, dass Herr zu Guttenberg letztlich unter andauernden Sticheleien und sich immer wiederholenden Protesten aus dem Amt gedrängt wurde.
Jeder hat irgendwo Dreck am Stecken und viele bringen weniger zustande als er es getan hat.
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bisschen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt. - Georg Christoph Lichtenberg
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.516 Beiträge
 
#28

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 12:14
Hätte er korrekt die Quellen angegeben, wäre die Doktorarbeit doch sicherlich auch bestanden worden. Ich glaube ihm, dass er viel Zeit und Arbeit in diese Doktorarbeit gesteckt hat. Er hat aber aufgrund der Fehler den Titel zurückgegeben.
Naja, er hat zumindest schon vorher ein wenig betteln müssen um aufgrund seiner vorherigen schlechten Leistungen überhaupt zur Dissertation zugelassen zu werden. Und wenn der Dekan sich schon in dieser Art und Weise einsetzt, dann ist die Qualität des Abschlusses meiner Meinung nach wenigstens Fragwürdig. Vielleicht wurde eben deshalb auch nicht so genau hingeschaut und die eher 'durchgewunken' (Mutmaßung).

Ich hoffe aus rein wissenschaftlicher Sicht, das dass auch noch ein Nachspiel für die Prüfer hat.

Auch mir kam Guttenberg zuerst sehr sympathisch und kompetent vor. Der erste Eindruck kann aber - und hat in diesem Fall offensichtlich - getäuscht.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.516 Beiträge
 
#29

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 12:20
Aus diesen Gründen finde ich es extrem schade, dass Herr zu Guttenberg letztlich unter andauernden Sticheleien und sich immer wiederholenden Protesten aus dem Amt gedrängt wurde.
Jain. Die Käßmann ist damals nach Ihrer betrunkenen Autofahrt ohne groß zu Zimpern und in voller Konsequenz zurückgetreten. Hat es ihr geschadet? Nein, es hat ihre Position und ihre persönliche Integrität gestärkt. Niemand ist fehlerfrei, aber wenn man Mist baut, dann muss man dazu stehen können. Sie konnte es und kam relativ unbeschädigt aus der Sache raus. Guttenberg hat gezimpert, gelogen, muss sich nun eben unfreiwillig beugen und kommt nur schwer beschädigt aus der Sache raus.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von joachimd
joachimd

Registriert seit: 17. Feb 2005
Ort: Weitingen
593 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#30

AW: Jetzt kann die Mittelmäßigkeit wieder übernehmen

  Alt 1. Mär 2011, 12:27
Ich hoffe aus rein wissenschaftlicher Sicht, das dass auch noch ein Nachspiel für die Prüfer hat.
FULL ACK
Da haben sich ein paar Professoren blenden lassen und ihre eigene wissenschaftliche Arbeit, nämlich die sorgfältige Prüfung der vorgelegten Arbeit, komplett vernachlässigt...und nun zeigen sie mit dem Finger auf ihren Zögling! Ein schlechter Meister, so was.
Ich pers. mag Guttenberg, auch wenn seine Teflon-Art nicht überall ankommt, und bin wütend und ettäuscht, dass er meinte, so was nötig zu haben - und vor allem, sich dann dabei auch noch erwischen ließ.
Joachim Dürr
Joachim Dürr Softwareengineering
http://www.jd-engineering.de
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf